Advertisement

Verkehrslärm erhöht Streß und gefährdet die Gesundheit

  • Christian Maschke
Chapter

Zusammenfassung

Das Leben an lauten Straßen ist nicht nur unangenehm und lästig, sondern auch mit erhöhtem Streß verbunden. Chronischer Verkehrslärm kann zu einer Erhöhung von Noradrenalin und Cortisol führen und langfristig die Gesundheit gefährden. Dies ist das Fazit von Hartmut Ising (Umweltbundesamt), Mitveranstalter der Konferenz „Environmental Noise, Stress and Cardiovascular Risk“, die vom 1. bis 3. Oktober 1998 in Berlin stattfand. Lärmbedingte Störungen von menschlichen Aktivitäten und Funktionen z.B. der Kommunikation, der Konzentration und des Schlafes sind nach Ising oft mit einer Erhöhung von Katecholaminen und Cortisol verbunden, wenn der Lärmpegel außerhalb der Fenster im Bereich von 60 dB(A) liegt. Allein in Europa sind ca. 55 Million Menschen einem Verkehrslärm von über 65 dB(A) ausgesetzt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Christian Maschke
    • 1
  1. 1.Robert Koch-InstitutBerlinDeutschland

Personalised recommendations