Advertisement

Das neue Transfusionsgesetz

Eine Darstellung der wesentlichen Aspekte
  • Friedger von Auer
Chapter

Zusammenfassung

Das am 7. Juli 1998 in Kraft getretene Transfusionsgesetz (TFG) hat zum Ziel, die Bevölkerung mit sicheren Blutprodukten zu versorgen, das Vertrauen in das Transfusionswesen zu stärken und die Selbstversorgung mit Blut und Plasma zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, regelt das Gesetz die wichtigsten Anforderungen für eine ordnungsgemäße Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen sowie für eine sichere Anwendung von Blutprodukten. Darüber hinaus legt es Regeln für ein Rückverfolgungsverfahren fest, schreibt die Sammlung epidemiologischer Daten in den Spenderkollektiven vor, stellt den Arbeitskreis Blut auf eine gesetzliche Grundlage, ändert die Sachkenntnisvorschriften im Arzneimittelgesetz und fördert mit einigen Vorschriften die Selbstversorgung mit Blut und Plasma.

Schlüsselwörter

Blut- und Plasmaspende Transfusion Qualitätssicherung Chargenbezogene Dokumentation Rückverfolgung Arbeitskreis Blut Sachkenntnis Selbstversorgung 

Transfusion Law. An outline of the essential aspects

Summary

The purpose of the Transfusion Law, which came into force on 7 July 1998, is to ensure the supply with safe blood products, to reinforce the confidence in the blood transfusion system, and to support self sufficiency with blood and plasma. In order to reach this goal, the law regulates the essential reqirements for the adequate collection of blood and blood constituents, as well for safe usage of blood products. Moreover it lays down rules for look-back procedures, prescribes the collection of data on the epidemiology in donor populations, creates a legal basis for the advisory group ëArbeitskreis Blut’, and fosters the self sufficiency with blood and plasma by several prescriptions.

Key words

Blood and plasma donation Transfusion Quality assurance Batch-related documentation Look-back Arbeitskreis Blut Knowledge of the subject Self sufficiency 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Gesetz zur Regelung des Transfusionswesens (Transfusionsgesetz—TFG) vom 1. Juli 1998 (BGBI. IS.1752).Google Scholar
  2. 2.
    Novellierte „Richtlinie zur Blutgruppenbestimmung und Bluttransfusion/Hämotherapie)“ 1996 in Kraft. Richtlinien zur Blutgruppenbestimmung und Bluttransfusion (Hämotherapie) Deutscher Ärzteverlag, 1996; Bundesgesundhbl 1996; 39, 12:468-489.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. Richtlinien der Bundesärztekammer und des Paul-Ehrlich-Instituts für die Herstellung von Plasma für besondere Zwecke (Hyperimmunplasma), Deutsches Ärzteblatt 94, Heft 48, 28. November 1997, S. C-2409, und zur Transplantation peripherer Blutstammzellen, Deutsches Ärzteblatt 94, Heft 23, 6. Juni 1997, S. A-1584.Google Scholar
  4. 4.
    Mitteilungen des Arbeitskreises Blut des Bundesgesundheitsamtes. Bundesgesundhbl 1993; 36,12:542.Google Scholar
  5. 5.
    Vgl. Votum des Arbeitskreises Blut des Bundesminsiteriums für Gesundheit vom 14.5.1996. Bundesgesundhbl 1996;39,7:276.Google Scholar
  6. 6.
    Mitteilungen des Arbeitskreises Blut beim Robert Koch-Institut. Bundesgesundhbl 1994; 37,2:513; 1995; 38,9:369; Mitteilungen des Arbeitskreises Blut des Bundesminsiteriums für Gesundheit 1996; 39,7:276; 39,9:358.Google Scholar
  7. 7.
    Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz) in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Oktober 1994 (BGBI. I S.3018), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 7. September 1998 (BGBI. IS. 2649).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Friedger von Auer
    • 1
  1. 1.Bundesministerium für GesundheitBonnDeutschland

Personalised recommendations