Advertisement

Die Anwendung der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung auf Arzneimittel

  • Ute Langen
Chapter

Zusammenfassung

Die FCKW-Halon-Verbots-Verordnung regelt das Verbot von Fluorchlorkohlenwasserstoffen auch in Arzneimitteln. Ausnahmen können z.Zt. noch unter bestimmten Bedingungen erteilt werden. Ersetzt werden diese Treibmittel in Zukunft durch halogenierte Fluorkohlenwasserstoffe, die außer der besseren Umweltverträglichkeit oft auch noch spezielle Vorteile für die Patienten aufweisen. Weitere Alternativen wie Propan oder Isobutan sind denkbar. Der endgültige Ausstieg aus den FCKW in Arzneimitteln wird durch ein Strategiepapier der Europäischen Gemeinschaft vorbereitet.

Schlüsselwörter

FCKW-Halon-Verbots-Verordnung Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) (Halogenfluorkohlenwasserstoffe (HFKW) Treibmittel Arzneimitteltherapie 

Implementation of the federal law on the prohibition of CFCs (FCKW-Halon-Verbots-Verordnung) regarding inhalational drug therapy

Summary

The prohibition of CFCs (Chlorofluorocarbons) is also valid for drugs in principle. At present — under special conditions — exceptions from the prohibition can be granted. In future the CFCs will be replaced by HFAs (Hydrofluoroalcanes). HFAs are known to be better tolerated environmentally, but they also show additional therapeutical advantages. Other alternative propellants could be developed. The final phase-out of CFCs is prepared by a strategy paper of the European Community.

Key words

Chlorofluorocarbons (CFCs) Hydrofluoroalcanes (HFAs) Propellants Drug therapy 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Verordnung zum Verbot von bestimmten die Ozonschicht abbauenden Halogenkohlenwasserstoffen (FCKW-Halon-Verbots-Verordnung). Vom 6. Mai 1991. Bundesgesetzblatt, Jahrgang 1991, Teil I, S.1090.Google Scholar
  2. 2.
    Bekanntmachung über die Zulassung und Registrierung sowie die Verlängerung der Zulassung von Arzneimitteln — Ausnahmen vom Verbot bestimmter die Ozonschicht abbauender Halogenkohlenwasserstoffe nach der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung-.Vom 10. Dezember 1998. Bundesanzeiger Nr. 244, S. 17755.Google Scholar
  3. 3.
    Strategy for the phaseout of CFCs in mete-red dose inhalers (auch in deutscher Übersetzung), KOM(98) 603 endg., Katalognummer: CB-CO-98-597-DE-C. Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Ute Langen
    • 1
  1. 1.Bundesinstitut für Arzneimittel und MedizinprodukteBerlinDeutschland

Personalised recommendations