Advertisement

Beitrag zur Theorie des Drehmanövers und der Kursstabilität

Chapter

Zusammenfassung

Mein Vortrag will nur eine Studie sein, die zu einem alten, aber noch bei weitem nicht ausgeschöpften Problem der Schiffstheorie, dem der Manövriereigenschaften eines Schiffes, einen Beitrag liefern möchte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1]
    Kucharski, W.: Z. Werft, Reederei, Hafen 1932, S. 35.Google Scholar
  2. [2]
    Lamb, H.: Lehrbuch der Hydrodynamik, § 114 und 115.Google Scholar
  3. [3]
    Lewis, F. M.: Trans. Soc. Nav. Arch. and Mar. Eng. 1929.Google Scholar
  4. [4]
    Durand, W. F.: Aerodynamic Theory, Bd. VI, S. 103ff.Google Scholar
  5. [5]
    Weinblum, G.: Z. Schiffbau 1937, S. 51.Google Scholar
  6. [6]
    Künzel, H. und G. Weinblum: Z. Schiffbau 1938, S. 181.Google Scholar
  7. [7]
    Weinig, F.: Z. f. Technische Physik 1928, Heft 1.Google Scholar
  8. [8]
    Müller, W.: Ingenieur-Archiv 1951, S. 282 (Schlußabsatz).Google Scholar
  9. [9]
    Betz, A.: Ingenieur-Archiv 1932, S. 454.Google Scholar
  10. [10]
    Durand, W. F.: Aerodynamic Theory, Bd. I, S. 258ff.Google Scholar
  11. [11]
    Davidson, K. S. M. und L. M. Schiff: Trans. Soc. Nav. Arch. and Mar. Eng. 1947.Google Scholar
  12. [12]
    Amtsberg, H.: Jahrbuch 1937 der Schiffbautechnischen Gesellschaft.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1951

Authors and Affiliations

  • F. Horn
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations