Advertisement

Zur Oberflächenreibung des Schiffes

  • Günther Kempf
  • Kemal Karhan

Zusammenfassung

Zur Übertragung von Schiffsmodellwiderständen auf das naturgroße Schiff ist die Bewertung und Berechnung der Oberflächenreibung des Modells sowie des Schiffes von ausschlaggebender Bedeutung, weil der Anteil der Oberflächenreibung am Gesamtwiderstand beträchtlich ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Jahrb. STG 1937.Google Scholar
  2. 1.
    T. I. N. A. 1929, W. R. H. 1929, Hydrodyn. Probleme 1932, J. STG. 1936, T. I. N. A. 1937.Google Scholar
  3. 1.
    Pretsch, J.: Umschlagbeginn und Absaugung. Jahrb. d. Dt. Luftfahrtforschung (1942), S. I. 1. — Schlichting, H. u. K. Bussmann: Exakte Lösungen für die laminare Grenzschicht mit Absaugung und Ausblasen. Schriften d. Dt. Akademie d. Luftfahrtforschung, Bd. 7 B, S. 25 (1943). — Pretsch, J.: Die Leistungsersparnis durch Grenzschichtbeeinflussung beim Schleppen einer ebenen Platte UM 3048 (1943).Google Scholar
  4. H. Schlichting, Grenzschicht-Theorie, Karlsruhe 1951.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1951

Authors and Affiliations

  • Günther Kempf
    • 1
  • Kemal Karhan
    • 2
  1. 1.HamburgDeutschland
  2. 2.IstanbulTürkei

Personalised recommendations