Advertisement

Elemente des Maschinenbaues

  • Ch. Bouché
  • W. Hofmann
  • K.-A. Ebert
  • G. Köhler

Zusammenfassung

Normzahlen und Normmaße stellen Zahlenreihen dar, die beim Aufstellen von Typenreihen, Konstruktionsmaßen u. ä. benutzt werden sollen. Es ergeben sich wirtschaftliche Vorteile durch Verringerung der Sortenzahl, der Lagerhaltung von Werkzeugen und Meßwerkzeugen usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    S.a. Berg, S.: Angewandte Normzahl. Berlin/Köln: Beuth-Vertrieb 1949.Google Scholar
  2. — Ders.: VDI-Z. Bd. 92 (1950) S. 135/42 u. Bd. 102 (1960) S. 619/24. — DIN-Taschenbuch 1: Grundnormen für die mechanische Technik, 13. Aufl. Berlin/Köln: Beuth-Vertrieb 1957Google Scholar
  3. Kienzle, O.: Normungszahlen (Bd. 2 Wissenschaftl. Normung). Berlin: Springer 1950.Google Scholar
  4. 2.
    Gegenwärtiger Stand d. Zahlennormung s. VDI-Z. Bd. 99 (1957) Nr. 7 S. 273/84.Google Scholar
  5. 1.
    Mitarbeiter am Abschnitt B und C: Ing. F. Rochusch, Berlin.Google Scholar
  6. 1.
    Rochusch, F.: ISA-Toleranzen, Oberflächen und Bearbeitungsverfahren. Konstruktion Bd. 9 (1957) Nr. 10 S. 418/20.Google Scholar
  7. 2.
    Kohaut, A.: Messen und Prüfen technischer Oberflächen. Feinmechanik und Präzision Bd. 52 (1944) Nr. 7 bis 12 S. 57/73.Google Scholar
  8. 3.
    S. a. Ickert, J.: Toleranzen f. Werkstücke u. Vorrichtungen funktionell u. wirtschaftlich gesehen. Konstruktion Bd. 11 (1959) Nr. 7 S. 252/259.Google Scholar
  9. 1.
    Seit 1945 ISO (International Standard Organization); in den z. Z. bestehenden DIN-Normen noch ISA.Google Scholar
  10. 1.
    S. DIN-Taschenbuch 2 „Zeichnungsnormen”. Beuth-Vertrieb GmbH, Berlin W 15 und Köln. Maßgebend jeweils neueste Auflage.Google Scholar
  11. 1.
    Daneben in USA angewandt ISO-Methode A, beider die Ansichten in anderer Weise projiziert werden.Google Scholar
  12. Nach VDI-Z. Bd. 92 (1950) Nr. 30 S. 833.Google Scholar
  13. 1.
    S. a. Frank, O.: Die Photographie als Hilfsmittel im Zeichnungswesen. Konstruktion Bd. 11 (1959) Nr. 4 S. 153/54. — Zeichnungsarchivierung: Herausgeb. Ausschuß für Wirtschaftl.Google Scholar
  14. Verwaltung (AWV). Stuttgart: Dorotheen-Verl. 1958.Google Scholar
  15. 1.
    Schreyer, C: Praktische Baustatik. Teil 1–3. Bielefeld: Verl. f. Wissenschaftu. Fachbuch 1956/59.Google Scholar
  16. Kennel, E.: Das Nieten im Stahl-u. Leichtmetallbau. München: Hanser 1951.Google Scholar
  17. 1.
    Die Schrumpf- bzw. Dehnverbindung ist eine Querpreßpassung. Google Scholar
  18. 2.
    Mitarbeiter an diesem Abschnitt: Dr.-Ing.F. Florin, Berlin. Hookesches Gesetz für Teil 1 und 2 angenommen.Google Scholar
  19. 1.
    Aluminium-Zylinderkopf mit Innengewinde wird auf ˜ 200 °C erwärmt und auf Stahlzylinder geschraubt, der in Trockeneis auf ˜ — 60 °C abgekühlt wurde, ebenso wird mit Ventilsitzen und Zündkerzenbuchsen im Zylinderkopf verfahren. Werkstatt u. Betrieb Bd. 84 (1951) S. 64, u. VDI-Nachr. 1957 Nr. 16 S. 4.Google Scholar
  20. 1.
    Wenck, F.: Erhöhung d. Haftbeiwertes b. Schrumpfpassungen zwischen Stahlstücken durch Oberflächenoxydation. Werkstattstechn. u. Masch.-Bau Bd. 41 (1951) S. 359/61.Google Scholar
  21. Gleitz, K.: Betriebseinwirkungen auf die Oberflächen von Schrumpfverbindungne an Kurbelwellen. Konstruktion Bd. 11 (1959) Nr. 6 S. 230/32.Google Scholar
  22. Hinweise: Verbindungen zwischen Naben, Kurbeln und Wellen s. Bild 194, S. 765. Kalt hergestellte Preßverbindungen s. Passungen S. 599. Kalt hergestellte kegelige Preßverbindungen s. Konstruktion Bd. 9 (1957) Nr. 5 S. 188/95.Google Scholar
  23. 1.
    Hof mann, W., u. J. Rüge: Der Stand der Kaltpreßsch weißung und Kaltpreßlötung. Werkstattstechn. u. Maschinenbau Bd. 44 (1954) S. 108/11.Google Scholar
  24. 1a.
    Hofmann, W., u K. Groove: Kaltpreßschweißung und Kaltpreßlötung. Z. Metallk. Bd. 45 (1954) S. 514/15.Google Scholar
  25. 1.
    van der Willigen, P. C., u. Jr. L. F. Defize: Das Lichtbogenschweißen von Stahl mit CO2 als Schutzgas. Schweißen u. Schneiden Bd. 9 (1957) Nr. 2 S. 50/59.Google Scholar
  26. 1.
    de Rop, C., u. H. Schmidt-Bach: Automatisches Lichtbogenschweißen unter Kohlensäure und Schlackenabdeckung. Schweißen u. Schneiden Bd. 9 (1957) Nr. 4 S. 146/50.Google Scholar
  27. 2.
    Merkblatt Abbrennstumpfschweißen. Schweißen u. Schneiden Bd. 6 (1954) Nr. 9 S. 389/92.Google Scholar
  28. 1.
    Spengler, H.: Über das Festigkeitsverhalten von Weichlotverbindungen. Metall Bd. 13 (1959) Nr. 12 S. 1130/32.Google Scholar
  29. 1.
    Peukert, H.: Die Metall-Klebverbindungen, Teill: Voraussetzungen für einwandfreie Klebverbindungen. Kunststoffe Bd. 48 (1958) Nr. 5 S. 236/39; daraus Bild 88 u. Taf. 13.Google Scholar
  30. 1.
    Winter, H., u. G. Krause: Über einige weitere Festigkeitsuntersuchungen an Metall-Klebverbindungen, Aluminium Bd, 33 (1957) Nr. 10 S. 669/80; daraus Bild 89 bis 96 u. Taf, 14.Google Scholar
  31. 1.
    Bezeichnung irreführend, da keine ,,Keil”-Flächen. — BeachteGoogle Scholar
  32. PIN-Entwurf 5480 (Nov. 1959): Keilwellen mit Evo ventenflanken.Google Scholar
  33. 2.
    Wirkungsweise s. Konstruktion Bd. 6 (1954) Nr. 10 S. 399/401,Google Scholar
  34. 1.
    Kerb-Konus-Ges. Dr. Carl Eibes & Co, Schnaittenbach/Obf.Google Scholar
  35. 2.
    Über Passungsgenauigkeit von Kerbstift Verbindungen s. Konstruktion Bd. 9 (1957) Nr. 1 S. 13/18.Google Scholar
  36. 3.
    Über Untersuchungen an Stift-Verbindungen s. Konstruktion Bd. 12 (1960) Nr. 1 S. 5/13. u. Nr. 2 S. 83/85.Google Scholar
  37. 4.
    Gebr. Eberhardt, Ulm/Donau.Google Scholar
  38. 5.
    Wiliam Prym, Sto’berg Rh’d.Google Scholar
  39. 6.
    Kreuzgelenk und Gelenkwellen s. a. S. 707 u. 711 und Bd. II Kraftwagen. S. a. DIN 71 751/754 und 71831.Google Scholar
  40. 7.
    Für größere Kräfte: Unibal-Gelenkstangenköpfe und sphärische Lager, entwickelt in USA. Bericht in Konstruktion Bd. 10 (1958) Nr. 12S. 494/95.Google Scholar
  41. 1.
    Ringspann Albrecht Maurer KG, Bad Homburg v. d. H.Google Scholar
  42. 2.
    Ringfeder GmbH, Krefeld-Uerdingen.Google Scholar
  43. 3.
    Deutsche STAR Kugelhalter GmbH, Schweinfurt. — Berechnung und Beispiele s. Konstruktion Bd. 5 (1953) S. 50/52 u. S. 263/65.Google Scholar
  44. 1.
    Leinweber, P.: Gewinde. Berlin: Springer 1951. — Übersicht über die z. Z. noch für Sonderzwecke benutzten Gewinde, ferner über die in Canada, Großbritannien u. USA üb ichen (UNC, NC, UNF, NF, UNS, NS usw.) s. Klingelnberg: Technisches Hilfsbuch. 14. Aufl.Berlin: Springer 1960. — Beachte: Entwurf Mar. ISO-Gewinde, DIN 13, Bl. 30/41 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  45. Die 3 Gütegrade für Gewinde: fein (f), mittel (m) und grob (g) unterscheiden sich u. a. durch die Größe der Flankendurchmessertoleranz. Näheres s. DIN 13 Bl. 14 bis 17 (Jan. 1952). — Gewindetoleranzen s. DIN 2244.Google Scholar
  46. Genormte Durchgangslöcher: fein 1; fein 2; mittel (allgem. Maschinenbau); grob 1 (Rohrleitungsbau); grob 2 = gegossen.Google Scholar
  47. 1.
    Außerdem flache Sechskantmutter DIN 936.Google Scholar
  48. 2.
    Außerdem flache Kronenmutter DIN 937.Google Scholar
  49. 1.
    Über hochwertige Schraubenverbindungen s. Schrauben-Vademecum und Ermüdungsbruch. Bauer & Schaurte, Neuß-Rhein. — Ferner: Konstruktion Bd. 7 (1955) Nr. 2 S. 54/68; Bd. 8 (1956) Nr. 4 S. 150/60 u. Nr. 6 S. 236/44; Bd. 11 (1959) Nr. 6 S. 201/12 u. Nr. 7 S. 259/64.Google Scholar
  50. 2.
    A ABC kann selten genau bestimmt werden: Zugfederung läßt sich verhältnismäßig leicht und sicher, Druckfederung jedoch nur angenähert berechnen. Anleitung dazu: Wiegand, H. u. B. Haas: Berechnung u. Gestaltung von Schraubenverbindungen 2. Aufl. Konstruktionsbücher, Bd. 5. Berlin: Springer 1951.CrossRefGoogle Scholar
  51. 1.
    Wiegand u. Haas und Schrauben-Vademecum, Anm. 1 u. 2 S. 658.Google Scholar
  52. 2.
    Siehe Konstruktion Bd. 6 (1954) Nr. 3 S. 115/16.Google Scholar
  53. 1.
    z. B. Usit-Ring von Carl Freudenberg, Weinheim/Bergstr.Google Scholar
  54. S. a. Hamm, B.: Schraubenverbindungen im Leichtbau. VDI-Z Bd. 99 (1957) Nr. 3 S. 102/04.Google Scholar
  55. Schimz, K.; Schrauben- u. Muttersicherungen. Maschinenschaden Bd. 24 (1951) S. 6/12.Google Scholar
  56. 1.
    Genauer Elastizitätsgrenze; DIN 50143; 50144; 50151,Google Scholar
  57. 1.
    Walz, K.: Arbeitsaufnahme und Federbeanspruchung. Draht Bd. 8 (1957) Nr. 8 S. 322/23.Google Scholar
  58. 2.
    Ammareller, S.: Die Federstähle, ihre Entwicklung, Eigenschaften und Anwendungsgebiete. Stahl und Eisen Bd. 72 (1952) S. 475/89.Google Scholar
  59. — Auswahl u. Anwendung von Federwerkstoffens. Draht Bd. 9 (1958) Nr.4 S. 137. — S. a. DIN 17220 bis 17225 u. S. 529.Google Scholar
  60. 1.
    Palm, J. u. K. Thomas: Berechnung gekrümmter Biegefedern. VDI-Z Bd. 101 (1959) Nr. 8 S. 301/08.Google Scholar
  61. 2.
    Palm, J.: Die Trapez-Biegefeder mit veränderlicher Dicke und konstanter Breite. VDI-Z 101 (1959) Nr. 34 S. 1655/56.Google Scholar
  62. 1.
    Keitel, H.: Zur Berechnung ebener Spiralfedern mit rechteckigem Querschnitt. Draht Bd. 8 (1957) Nr. 8 S. 326/28.Google Scholar
  63. 2.
    Wehr, G.: Schenkelfedern. Draht Bd. 8 (1957) Nr. 8 S. 325/26.Google Scholar
  64. 3.
    Walz, K.: Entwurf u. Konstruktion d. Tellerfeder. Werkstatt u. Betrieb Bd. 90 (1957) Nr. 5 S. 311/16.Google Scholar
  65. 3a.
    Lutz, O.: Zur Berechnung der Tellerfedern. Konstruktion Bd. 12 (1960) Nr. 2 S. 57/59.Google Scholar
  66. 1.
    Nach AWF 770 (Format DIN A 4), Beuth-Vertrieb, Berlin W 15 u. Köln.Google Scholar
  67. 1.
    Lehr, E.: Schwingungen in Ventilfedern. VDI-Z. Bd. 77 (1933) S. 457/62.Google Scholar
  68. 1a.
    Linke, J.: Die dynamische Belastung von zyl. Schraubenfedern. VDI-Z. Bd. 99 (1957) Nr. 12 S. 526/31.Google Scholar
  69. 1b.
    Franke, R.: Die Berechnung von zylindr. Schraubenfedern mit bestimmter Schwingungszeit. Konstruktion Bd. 12 (1960) Nr. 9 S. 364/68.Google Scholar
  70. 2.
    de Gruben, K.: Knicksicherheit u. Querfederung v. Druckfedern. VDI-Z. Bd. 86 (1942) S. 316/17, s. a. Konstruktion Bd. 10 (1958) Nr. 6 S, 251.Google Scholar
  71. 1.
    Jörn, R.: Theorie u. Praxis d. Gummi-Metallfederelemente im Schienen- u. Straßen-Fahrzeugbau. VDI-Z. Bd. 99 (1957) Nr. 5 S. 185/94.Google Scholar
  72. 2.
    Göbel, E. F.: Gummi und seine konstruktive Verwendung. Konstruktion Bd. 5 (1953) Nr. 7 S. 207/15 u Lit. 4.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  • Ch. Bouché
    • 1
  • W. Hofmann
    • 2
  • K.-A. Ebert
    • 1
  • G. Köhler
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations