Advertisement

Die Brauchbarkeit neuerer Sulfonamidderivate bei der Behandlung weiblicher Gonorrhöe, unspezifischer Entzündungen und bei puerperalen Infektionen (Lokalbehandlung)

  • Rübsamen
Chapter
Part of the Archiv für Gynäkologie book series (AGYO)

Zusammenfassung

Die Pharmaca der Sulfonamidreihe, in der bisher üblichen Weise angewandt, haben sich auch in der Geburtshilfe und Gynäkologie glänzend bewährt, wenn sich auch bei der Beobachtung von insgesamt 2300 Fällen herausgestellt hat, daß bei etwa 10% der. Fälle die Durchführung der Behandlung wegen der schlechten Verträglichkeit mancher Präparate auf Schwierigkeiten stieß oder gar abgebrochen werden mußte (Cyanose, Exantheme, Hämaturie, Konkrementbildurig der Harnwege u. a. m.). Den Sulfapyridinpräparaten kommt nach Nicolais Untersuchungen zusätzlich eine zentral fiebersenkende Wirkung im Sinne des Marxschen Pyramidoneffektes zu, im Gegensatz zu Sulfathiazol (Cibazol, Eleudron), das nur bactericide Eigenschaft hat, weshalb ein nach dieser Anwendung auftretender Fieberabfall als Ausdruck der endgültigen Überwindung der Mikroorganismen zu werten ist. Die Thiazole haben auch für Mutter und Kind die Eigenschaft einer sehr guten Verträglichkeit, sowohl bei der Injektionsbehandlung als auch bei der Verabreichung per os, da sie fast keine Magenbeschwerden verursachen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1942

Authors and Affiliations

  • Rübsamen
    • 1
  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations