Advertisement

Geschlechtliche Konstitution und geschlechtliches Hormonsystem

  • Ludwig Seitz
Chapter
Part of the Archiv für Gynäkologie book series (AGYO)

Zusammenfassung

Das Einzelindividuum als Vertreter des Lebenden auf der Erde, verfällt (mit Ausnahme der Protozooen) gesetzmäßig und unentrinnbar dem Tode, die Art aber und in weiterer Gliederung die Rasse, das Volk ist, wenigstens potentiell und vielfach auch reell, unsterblich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Rössle: Erbpathologie des Menschen, 4. internationaler vergleichend-pathologischer Kongreß Rom, Mai 1939.Google Scholar
  2. 1.
    Lang, Theo: Mönch. med. Wschr. 1941 II 961.Google Scholar
  3. 1.
    Nürnberger: In Halban-Seitz Handbuch, Bd. VII;1.Google Scholar
  4. 2.
    Bayer, R.: Zbl. Gynäk. 1940, Nr 1.Google Scholar
  5. 3.
    Schultze, Kurt Walther: Zbl. Gynäk. 1941, 161.Google Scholar
  6. Minch. med. Wschr. 1939 II, 1753.Google Scholar
  7. 1.
    Tietz und Ruth Grützner: Zbl. Gynäk. 1935, Nr 25, 1467.Google Scholar
  8. 2.
    Bickenbach: Geburth. u. Frauenheilkde. 1939, 116.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1942

Authors and Affiliations

  • Ludwig Seitz
    • 1
  1. 1.Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations