Advertisement

Unmittelbare Stabilisatoren

  • R. Grammel
Chapter

Zusammenfassung

Während man die bisher behandelten Kreiselgeräte auch als mittelbare Stabilisatoren ansprechen konnte, weil sie die Lage eines Fahrzeuges oder auch seinen Bewegungszustand dem Lenker des Fahrzeuges anzeigen oder allenfalls ein geeignetes Steuerwerk bedienen, so wollen wir jetzt schließlich noch solche Systeme untersuchen, bei denen der Kreisel selbst ein wesentlicher Bestandteil der Masse des Systems ist und als unmittelbarer Stabilisator durch seine Kreiselwirkungen die Lage oder den Bewegungszustand des Systems ohne zwischengeschaltete Steuerorgane beeinflußt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    F. Klein und A. Sommerfeld, Über die Theorie des Kreisels, S. 663–706.Google Scholar
  2. 2.
    F. Klein und A. Sommerfeld, a. a. O. S. 706–731.Google Scholar
  3. 1.
    Vgl. F. Klein und A. Sommerfeld, a. a. O. S. 633–663.Google Scholar
  4. 1.
    Vgl. G. T. Walker, Encyklopädie d. math. Wiss./Bd. IV, 2, S. 138.Google Scholar
  5. 1.
    Das umfangreiche Schrifttum dieses Problems hat T. E. Schunck, Wehrt. Monatsh. 44 (1940), 8.–12. Heft, gesammelt und verarbeitet; vgl. auch F. Noether, Artill. Monatsh. 1919, Mai-Juni-Heft (nach einem unveröffentlichten Manuskript von A. Sommerfeld)Google Scholar
  6. 1a.
    R. Grammel, Z. Math. Phys. 64 (1916), S. 1.Google Scholar
  7. 1.
    Vgl. den BerichtübereinenVortrag von H. Barkhausen, Z.VDI. 54 (1910), S. 1738;Google Scholar
  8. 1a.
    O. Martienssen, El. Kraftbetr. und Bahnen 1910, Heft 30;Google Scholar
  9. 1b.
    Drucker, De Ingenieur 1910, S. 959;Google Scholar
  10. A. Föppl, Elektrot. Z. 31 (1910), S. 83; ferner Engineering 1910, S. 609, sowie die Schrift von P. Schilowsky, The Schilowsky experimental gyroscope.Google Scholar
  11. 1.
    Vgl. Engineering 1907, S. 623 und 749, 1910, S. 289; J. Perry, Nature 77 (1908), S. 447;CrossRefGoogle Scholar
  12. 1a.
    O. Martienssen, Handb. d. physikal. u. techn. Mechanik, Bd. 2, S. 484, Leipzig 1930.Google Scholar
  13. 1.
    Vgl. H. Noalhat, Les torpilles et les mines sousmarines, S. 283, Paris 1905;Google Scholar
  14. 1a.
    Diegel, Marine-Rundschau 1899, Heft 5; F. Klein und A. Sommerfeld, Über die Theorie des Kreisels, S. 791.Google Scholar
  15. 1.
    O. Schlick, Trans, naval archit. 46 (1904), 56Google Scholar
  16. 1.
    O. Schlick, Märzheft, sowie Z. VDI. 50 (1906), S. 1466 und 1929Google Scholar
  17. 1a.
    O. Schlick, Jahrb. Schiffbaut. Ges. 10 (1909), S. 111;Google Scholar
  18. 1b.
    H. Lorenz, Phys. Z. 5 (1904), S. 27;zbMATHGoogle Scholar
  19. 1c.
    A. Föppl, Z. VDI. 48 (1904), S. 478 und 983;Google Scholar
  20. 1d.
    F. Berger, Z. VDI. 50 (1906), S.982;Google Scholar
  21. 1e.
    A. Föppl, Z. VDI. 50 (1906), S. 983; R. Malmström, Acta soc. scient. Fennicae 35 (1907);Google Scholar
  22. 1f.
    R. Skutsch, Z. VDI. 52 (1908), S. 464; F. Klein und A. Sommerfeld, Über die Theorie des Kreisels, S. 794;Google Scholar
  23. 1g.
    E. Hahnkamm, Ing.-Arch. 5 (1934), S. 169.CrossRefGoogle Scholar
  24. 1.
    Eine andere Art der Bremsung hat O. Föppl, Ing.-Arch. 6 (1935), S. 313, untersucht, wobei auch der Fall des nicht bloß schwingenden, sondern mit der Frequenz der Schiffsschwingungen ganz umlaufenden Kreiselrahmens erörtert wird.CrossRefGoogle Scholar
  25. 1.
    M. Schuler, Z. VDI. 68 (1924), S. 1224.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • R. Grammel
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations