Advertisement

Zusammenfassung

Nach der Entstehungsweise, Beschaffenheit und landwirtschaftlichen Behandlung unterscheiden wir zwei Hauptarten von Böden, nämlich Mineral- und Moorböden; die ersteren zeichnen sich vorwiegend durch einen hohen Gehalt an mineralischen Bestandteilen, die letzteren durch einen hohen Gehalt an organischen Stoffen aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    J. Kühn, Berichte d. landw. Instituts Halle 1880, 40.Google Scholar
  2. 1).
    Landw. Versuchsst. 17, 85.Google Scholar
  3. 1).
    Die Salzsäure maß frei sein von Arsen, da letzteres die Bestimmung der Phosphorsäure unrichtig ausfallen lassen würde.Google Scholar
  4. 1).
    Landw. Versuchsst. 1883, 28, 229.Google Scholar
  5. 1).
    Landw. Versuchsst. 8, 40.Google Scholar
  6. 1).
    M. Fleischer berechnet die in pflanzenschädlicher Form vorhandene Schwefelsäure wie folgt: 1. Als freie Schwefelsäure (der Schwefelsäurerest, welcher nach Verrechnung auf die Basen des Wasserauszuges übrig bleibt); 2. Schwefelsäure in Eisenvitriol enthalten (berechnet aus dem Eisenoxydulgehalt des Wasserauszuges); 3. Schwefelsäure, welche aus Schwefeleisen entstehen kann (durch Glühen des mit Wasser extrahierten Bodens erhalten).Google Scholar
  7. 1).
    F. W. Küster, Zsch. anorg. Chemie 1896, 13, 127 und G. Lunge, Zsch. angew. Chemie 1897, 41; vgl. oben S. 86.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1904

Authors and Affiliations

  • E. Haselhoff
    • 1
  1. 1.Kgl. Universität in MarburgDeutschland

Personalised recommendations