Advertisement

Zusammenfassung

Die Küste des als Hinterpommern bezeichneten Regierungsbezirks Köslin bietet für ein reges Badeleben überall gleichmässig gute Verhältnisse. Da sie fast gradlinig von Westsüdwest nach Ostnordost verläuft, herrscht überall bei der im Sommer weit überwiegenden nördlichen und nordöstlichen, aber auch bei westlicher Windrichtung Seewind, der guten Wellenschlag bringt. Der Strand ist allerorten feinsandig, breit. Fester sandiger Grund erstreckt sich weit in die See hinaus, so dass Landungsbrücken für grössere Schiffe eine sehr grosse Länge haben müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Hoche
    • 1
  • Behrend
    • 2
  • Sarganek
    • 1
  • Manke
    • 3
  • Thilow
    • 4
  • Poddey
    • 5
  1. 1.KöslinPoland
  2. 2.KolbergPoland
  3. 3.SchlawePoland
  4. 4.StolpPoland
  5. 5.LauenburgDeutschland

Personalised recommendations