Advertisement

Kraftgas pp 274-320 | Cite as

Generatoren für Gewinnumg von Nebenerzeugnissen

  • Ferd. Fischer
  • J. Gwosdz
Part of the Chemische Technologie in Einzeldarstellungen book series (CHTE)

Zusammenfassung

Die für die Gewinnung von Ammoniak ausgebildeten Mondschen 1 Anlagen zeigen den aus Fig. 113 und 114 ersichtlichen Aufbau.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Journ. Chem. Soc. Ind. 1889, 505; Fischers Jahresber. 1887, 189; 1901, 138; 1902, 99; Zeitschr. d. Ver. deutsch. Ing. 1901, 1593.Google Scholar
  2. 1.
    Zeitschr. d. Ver. deutsch. Ing. 1918, 80.Google Scholar
  3. 1.
    In Dudley Port, Süd-Staffordshire, besteht eine große Anlage von 32 Mond-Gasgeneratoren, die der South Staffordshire Mondgas Co. gehört und die von einer zentralen Station aus über 100 Abnehmer auf einem Gebiet von 123 Quadratmeilen mit Gas versorgt. Die Anlage wurde im Februar 1905 errichtet. Vgl. auch Glückauf 1913, S. 174.Google Scholar
  4. 2.
    Vgl. Brame: „Fuel“, London 1914. S. 260.Google Scholar
  5. 3.
    Elektrotechn. Zeitschr. 1914, Heft 24 u. Zeitschr. d. Ver. deutsch. Ing. 1918, 78.Google Scholar
  6. 4.
    Vgl. A. Gwiggner: Die Gewinnung der Nebenerzeugnisse beim Gaserzeugerbetrieb, Stahl u. Eisen 1911, 2085;Google Scholar
  7. 4a.
    R. Schulz: Über Nebenproduktengewinnung aus Generatorgas, Stahl u. Eisen 1913, 1221;Google Scholar
  8. 4b.
    O. Wolff: Zur Frage der Nebenproduktengewinnung aus Generatorgasen in der Hüttenindustrie, Stahl u. Eisen 1914, 473 u. 579;Google Scholar
  9. 4c.
    G. Klingenberg: Die Nebenproduktenanlagen für Kraftwerke (Berlin 1917);Google Scholar
  10. 4d.
    N. Caro: Die rationelle Ausnutzung der Brennstoffe, Chem.-Ztg. 1917, 393.Google Scholar
  11. 5.
    Stahl u. Eisen 1914, 473.Google Scholar
  12. 1.
    Vurde schätzungsweise eingesetzt.Google Scholar
  13. 2.
    Für 0° und 760 mm flg.Google Scholar
  14. 3.
    Für das Mittel aus Berechnung und Messung.Google Scholar
  15. 1.
    R. Schulz (s. Stahl u. Eisen 1913, 1223) gibt die Kosten für eine Mond-Gasanlage wie folgt an: 4 Gaserzeuger zu 20 t Durchsatz, mechanische Bekohlung mit Bunkern, Gebläse, Wärmeaustauscher, vollständige Reinigung und Sulfatgewinnung mit reichlichen Reserven, Kühlung und Trocknung des Gases, Wasserrückkühlanlage, Dampfmaschinen, Pumpen und sonstige Hilfsmaschinen, Gebäude, Behälter und Fundamente, alles betriebsfertig montiert, Preis 560 000 M. Zum Vergleiche seien die Zahlen eines bereits ans der Kriegszeit (1916) stammenden Preisangebots für eine 240-t-Generatoranlage mit Großraumgaserzeuger angeführt: 1. ein Generator 210 000 M; 2. die vollständige Nebenproduktengewinnungsanlage 480 000 M.; 3. eine Teerdestillationsanlage für 10 000 Kg stündliche Leistung 50 000 M. ; 4. die Gasleitung zu den Kesseln und Brennern für zwei Kessel 20 000 M. ; 5. die Generatorhalle nebst Bunker über dem Generator 75 000 M.; 6. sämtliche Fundamente und die Gebäude für die Pumpen, Sulfat- und Teerdestillationsanlage 80 000 M., in Summa 915 000 M. Dieser Preis galt für die betriebsfertige Anlage, ausschließlich der Kohlen- und Aschentransportvorrichtung. — Im letzteren Falle war bereits der allgemeinen Preissteigerung der ersten Kriegsjahre Rechnung getragen worden. Man kann hieraus also ermessen, wieviel günstiger sich die Anlagekosten bei sehr großen Anlagen stellen.Google Scholar
  16. 1.
    Vgl. Fußnote 4 auf Seite 278.Google Scholar
  17. 2.
    Roser: Wirtschaftlichkeit von Gaserzeugungsanlagen bei Gewinnung von Tieftemperaturteer und schwefelsaurem Ammoniak. Stahl u. Eisen 1920, 349 u. 387.Google Scholar
  18. 3.
    Roser, a. a. O.Google Scholar
  19. 4.
    D.R. P. 255 291; vgl. S. 287.Google Scholar
  20. 1.
    Braunkohle 1919/20, 607.Google Scholar
  21. 2.
    Handbuch der Torfgewinnung und Torfverwertung, 3. Aufl., 1917, 411.Google Scholar
  22. 3.
    Zur Torfvergasung nach dem Mond- bzw. Caro-Frankschen Verfahren s. Elektrotechn. Zeitschr. 1914, 675, und die Mitteilungen des Vereins zur Förderung der Moorkultur im Deutschen Reiche 1913, 209, 231, 320 u. 371; bezügl. der Anlagen in Italien die letztere Zeitschrift 1914, 376.Google Scholar
  23. 1.
    Vgl. Mitt. d. Ver. zur Förderung der Moorkultur 1909, 248 und D. R. P. 175 401.Google Scholar
  24. 2.
    Chemiker-Ztg. 1911, 515.Google Scholar
  25. 1.
    Hoering: Moornutzung und Torfverwertung (1915), 579.CrossRefGoogle Scholar
  26. 1.
    Vgl. hierzu auch: Abhandl. Kohle: „Über den Verbleib des Stickstoffs bei der Tiefentemperaturentgasung der Kohle“ (1918), Bd. 3, Nr. 19.Google Scholar
  27. 2.
    Diese Auffassung stimmt mit den Ergebnissen der Untersuchungen von Christie überein, nach denen ein rasches Erhitzen der Kohle auf höhere Temperaturen den Anteil des „koksfixen“ Stickstoffs erhöht (vgl. S. 105).Google Scholar
  28. 1.
    Engineer v. 13. Mai 1914.Google Scholar
  29. 1.
    Bergbau u. Hütte 1916, 293.Google Scholar
  30. 1.
    Hausding: Torfgewinnung und Torfverwertung (1919).Google Scholar
  31. 2.
    D. Et. P. 26 887 (1884).Google Scholar
  32. 3.
    Vgl. hierüber Glückauf 1919, 754.Google Scholar
  33. 1.
    Engl. Fat. 9608 (1904).Google Scholar
  34. 1.
    Engl. Pat. 9499 (1913).Google Scholar
  35. 2.
    Franz. Pat. 433 657 (1911).Google Scholar
  36. 3.
    Amer. Pat. 1 114 979 (1914).Google Scholar
  37. 1.
    Engl. Pat. 4572 (1913).Google Scholar
  38. 1.
    Vgl. Braunkohle X (1911), 518 und Stahl u. Eisen 1913, 1221.Google Scholar
  39. 1.
    Die Erzeugung eines über 1000° heißen Gases im Zonengenerator ist auch Gegenstand der Patente 251 592 und 284 359 von Fleischer.Google Scholar
  40. 1.
    Vgl. Feuerungstechnik V, 198 und Glückauf 1919, 527.Google Scholar
  41. 1.
    Siehe z. B. Amer. Pat. 1 008 833 (1911).Google Scholar
  42. 2.
    Amer. Pat, 1 047 348 (1912).Google Scholar
  43. 1.
    Engl. Pat. 18 279 (1900) und 12 311 (1901).Google Scholar
  44. 2.
    D. R. P. 206 576 (1907).Google Scholar
  45. 1.
    Handbuch der Torfgewinnung und Torfverwertung (1917), S. 413.Google Scholar
  46. 2.
    Mitteilungen des Vereins zur Förderung der Moorkultur im Deutschen Reiche (1911), Nr. 22 u. 23.Google Scholar
  47. 1.
    Braunkohle 1919, S. 482.Google Scholar
  48. 2.
    Vgl. hierzu S. 293 (Generator von Auhagen).Google Scholar
  49. 1.
    Braunkohle XIX (1920), S. 190.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1921

Authors and Affiliations

  • Ferd. Fischer
    • 1
  • J. Gwosdz
    • 2
  1. 1.Universität GöttingenDeutschland
  2. 2.RegierungsratDeutschland

Personalised recommendations