Advertisement

Über die Veränderlichkeit der Masse von Achat

  • H. Stadthagen
Chapter
Part of the Wissenschaftliche Abhandlungen der Kaiserlichen Normal-Aichungs-Kommission book series (WAKN)

Zusammenfassung

Es ist wohl allgemein bekannt, dass Achat ein stark hygroskopisches Material ist; daraus erklärt sich seine Eigenschaft, nicht nur oberflächlich, sondern auch in seiner ganzen Substanz gefärbt werden zu können. Indessen scheinen genaue Angaben über den Grad der Wasseraufnahme-Fähigkeit, sowie über das Verhalten von Achat in Luft nicht vorzuliegen.*) Im Hinblick auf die häufige Verwendung von Achat zu Schneiden und Pfannen von Waagen, zur Aufhängung von Pendeln, u. s. w. ist aber diese Frage von einiger Bedeutung. Die im Folgenden mitgetheilten Untersuchungen haben sich darauf beschränkt, die Zu- und Abnahme der Masse einiger Achatstücke unter der Einwirkung von Luft verschiedener Feuchtigkeit durch Wägung zu ermitteln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. Wahrend des Druckes werde ich auf einige Untersuchungen aufmerksam gemacht, welche im Anschluss an die Arbeit von E. Warburg und T. Ihmori „Ueber das Gewicht und die Ursache der Wasserhaut bei Glas und anderen Körpern“, Wied. Annal. 1886, Bd 27 S. 481 T. Ihmori auch mit Achat ausgeführt hat, s. Wied. Annal. 1887, Bd. 31 S. 1006 „Ueber die Aufnahme des Wasserdampfes durch feste Körper“. Diese Versuche beziehen sich aber nur auf die an einigen zwischen 0,1 und 0,5 g wiegenden Achatstücken im Vakuum für einen gewissen Wasserdampfdruck nach Verlauf einer Stunde beobachtete Wasseraufnahme.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1903

Authors and Affiliations

  • H. Stadthagen

There are no affiliations available

Personalised recommendations