Advertisement

Pemphigus neonatorum (P. infantum, P. neonatorum epidemicus, P. contagiosus, Pemphigoid der Neugeborenen)

  • H. Finkelstein
  • E. Galewsky
  • L. Halberstaedter
Chapter

Zusammenfassung

Als Pemphigus neonatorum bezeichnet man eine hauptsächlich in den ersten Lebenstagen und Wochen auftretende, bullöse, kontagiöse und deshalb häufig epidemisch auftretende Hauterkrankung (Schälblattern der Hebammenlehrbücher). Die Blasen entwickeln sich aus kleinen roten Flecken und Papeln, sind zuerst mit klarer, dann mit getrübter Flüssigkeit gefüllt, im Beginn prall, später schlaff. Ihre Größe schwankt zwischen Stecknadelkopf- und Zehnpfennigstückgröße, doch kann sie auch bis zu Talergröße und darüber anwachsen. Die zarte Blasendecke reißt bald ein, so daß der rote, nässende, nicht infiltrierte, von den Blasenresten umsäumte Papillarkörper freiliegt. Hauptsächlich sitzen die Blasen in der Oberschenkel-, Leisten- und Gesäßgegend, sowie am Rücken, doch kann auch jede andere Körperstelle befallen sein. Die Zahl der Blasen ist bald sehr gering, bald ist eine reichliche Aussaat vorhanden; das Auftreten erfolgt schubweise. Das Allgemeinbefinden ist ungestört, nur bei starker Eruption können leichte Temperatursteigerungen auftreten.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • H. Finkelstein
    • 1
  • E. Galewsky
    • 2
  • L. Halberstaedter
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.DresdenDeutschland

Personalised recommendations