Advertisement

Ecthyma

  • H. Finkelstein
  • E. Galewsky
  • L. Halberstaedter
Chapter

Zusammenfassung

Der Impetigo verwandt ist die als Ecthyma bezeichnete Erkrankung, nur steht hier das eitrige Bläschen nicht auf einer normalen Haut, sondern auf derb infiltrierter, entzündeter Basis und heilt mit einer mitunter pigmentierten Narbe ab, weil es stets zu einem Substanzverlust kommt. Es entwickelt sich zuerst ein kleines knotiges Infiltrat, dieses bedeckt sich bald mit einem Bläschen, welches vereitert, einsinkt oder größer wird und manchmal bis zu Zwei- und Dreimarkstückgröße anwächst. Hebt man die deckende, eitrige Borke ab, so sieht man, im Gegensatz zur Impetigo contagiosa, einen mehr oder weniger tiefen Substanzverlust. Die Abheilung dauert, namentlich wenn die Blasen größer sind, längere Zeit, auch die Pigmentierung wird dann deutlicher. Die Ecthymapusteln finden sich hauptsächlich an den unteren Extremitäten, an den Nates und überall da, wo die Kinder infolge Beschmutzung, Kratzen usw. Hautinfektionen leicht ausgesetzt sind. Sie sind meist durch Streptokokken veranlaßt und sind übertragbar. Bei kachektischen Kindern wird nach dem Platzen der Blase resp. Abstoßung der Borke der Blasengrund häufig zu einem scharf ausgeschlagenen Geschwür, das mit eingesunkener Narbe heilt, wenn es gelingt, den Kräftezustand des Kranken zu bessern (Ecthyma cachecticorum, Taf. 17, Abb. 36).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • H. Finkelstein
    • 1
  • E. Galewsky
    • 2
  • L. Halberstaedter
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.DresdenDeutschland

Personalised recommendations