Advertisement

Hydroa vacciniforme (Bazin), Summer eruption (Hutchinson)

  • H. Finkelstein
  • E. Galewsky
  • L. Halberstaedter
Chapter

Zusammenfassung

Bei dieser zuerst von Bazin und später von Hutchinson beschriebenen Erkrankung erscheinen kleinste, flache, stecknadelkopfgroße Papelchen, welche sich häufig auf einer vorher erythematösen Stelle entwickeln und bald in die charakteristischen, opalinen, perlenartig aussehenden Efflorescenzen übergehen, die einen leicht erythematösen Rand haben, kreisrund oder oval sind und auf Nadelstich eine zähe Flüssigkeit entleeren, danach aber nicht völlig verschwinden. Auf dieser Entwicklungsstufe kann die Efflorescenz stehen bleiben, eintrocknen und sich mit einer Kruste bedecken, oder aber peripher weiterwachsen. Die zentrale Partie ist stets leicht vertieft. Diese nabelartige Vertiefung oder Delle ist außerordentlich charakteristisch und bedingt ein pockenähnliches Bild. Allmählich bildet sich eine festhaftende Kruste an den Efflorescenzen aus, nach deren Entfernung ein tiefgehender Substanzverlust sichtbar wird, der mit einer pockenähnlichen Narbe abheilt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • H. Finkelstein
    • 1
  • E. Galewsky
    • 2
  • L. Halberstaedter
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.DresdenDeutschland

Personalised recommendations