Advertisement

Die Spiroergometrie

  • Hans-Werner Kirchhoff
Chapter

Zusammenfassung

Die körperliche Leistungsfähigkeit ist von der Beschaffenheit und Funktion einer Vielzahl von Organen und Organsystemen abhängig. Ist ein Organ krank oder versagt das funktionelle Zusammenspiel einzelner Organe, kann und wird die Leistungsfähigkeit begrenzt sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ästrand, P. O.: Experimental studies of physical working capacity in relation to sex and age. Kopenhagen 1952Google Scholar
  2. Âstiand, J.: Aerobic work capacity in men and woman with special reference to age. Acta physiol. Scand. 49 (1960) Suppl. 169Google Scholar
  3. Balke, B. : Optimale körperliche Leistungsfähigkeit, ihre Messung und Veränderung infolge Arbeitsermüdung. Arbeitsphysiol. 15 (1952), S. 311Google Scholar
  4. Bengtsson, E.: The working capacity in normal children, evaluated by submaximal exercise on the bycicle ergometer and compared with adults. Acta med. Scand. 154 (1956), S. 359PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Bock, A. V.; Vancaulaert, C.; Dill, D. B.; Fölling, A; Hurxthaler, L. M.: J. Physiol. 66 (1928)Google Scholar
  6. Borgard, W.; Hermannsen, J.: Kombinierte Herz- und Lungenfunktionsprüfung. Arch. klin. Med. 175 (1933), S. 545Google Scholar
  7. Borgard, W.; Über den Verlauf der Sauerstoffaufnahme bei stufenweise gesteigerter Arbeitsbelastung. Dtsch. Arch. klin. Med. 11 (1938), S. 399Google Scholar
  8. Brüner, H.; Grosse-Brockhoff, F.: Pflügers Arch. 238 (1938), S. 361CrossRefGoogle Scholar
  9. Christensen, E. H.: Der Stoffwechsel und die respiratorischen Funktionen bei schwerer körperlicher Arbeit. Arbeitsphysiol. 5 (1932), S. 463–488Google Scholar
  10. Christensen, E. H.; Hansen, O.: Skand. Arch. Physiol. 81 (1939), S. 152–180CrossRefGoogle Scholar
  11. Fruhmann, G.: Die ergospirographische Lungenfunktionsprüfung in der klinischen Diagnostik und für die Begutachtung. Münch. med. Wschr. 102 (1960), S. 668–674PubMedGoogle Scholar
  12. Herbst, R. : Der Gasstoffwechsel als Maß der körperlichen Leistungsfähigkeit. I. Die Bestimmung des Sauerstoffaufnahmevermögens beim Gesunden. II. Der Gasstoffwechsel als Maß der körperlichen Leistungsfähigkeit. III. Untersuchungen am Herzkranken. Dtsch. Arch. klin. Med. 162 (1928), S. 33 u. S. 257Google Scholar
  13. Hill, A. V.; Long, N. H.; Lupton, H.: Muscular exercise, lactic acide and the supply and utilisation of oxygen. Proc Roy. Soc. (B) Biol. Sci. 96 (1924), S. 438 u. S. 455; 97 (1925), S. 84 u.S. 155CrossRefGoogle Scholar
  14. Hollmann, W. ; Der Arbeits- und Trainingseinfluß auf Kreislauf und Atmung. Eine klinische und physiologische Betrachtung. Darmstadt 1959Google Scholar
  15. Hollmann, W.: Höchst- und Dauerleistungsfähigkeit des Sportlers. Spirometrische Beurteilung und Untersuchungsergebnisse von männlichen und weiblichen Personen des 1.—8. Lebensjahrzehntes. München 1963Google Scholar
  16. Hollmann, W.; Venrath, H.; Tietz, N.: Die Streubreite der Sauerstoffaufnahmewerte bei spiro-ergometrischen Untersuchungen. Z. Kreislauf Forsch. 45 (1956), S. 95Google Scholar
  17. Hoske, H.: Das Problem der Leistung. Münch. med. Wschr. (1936), S. 1208Google Scholar
  18. Kelp, H.-H.: Die maximale Sauerstoffaufnahme bei jungen Frauen. Eine Betrachtung über die Verwendbarkeit dieser Meßgröße als Kriterium der Herzleistungsfähigkeit. Z. Kreisl. Forsch. 49 (1960), Nr. 13/14, S. 709–716Google Scholar
  19. Kirchhoff, H.-W.; Reindell, H.; Gebauer, A.: Untersuchungen über die Sauerstoffaufnahme, Kohlensäureabgabe, das Atemminutenvolumen, Atemäquivalent und den respiratorischen Quotienten während körperlicher Belastung bei Normalpersonen und Hochleistungssportlern. Dtsch. Arch. klin. Med. 203 (1956), S. 423–447PubMedGoogle Scholar
  20. Kirchhoff, H.-W.; Reindell, H.: Das Verhalten des respiratorischen Quotienten und des Atemäquivalentes bei Menschen unterschiedlicher Leistungsbreite im Belastungsversuch. Verh, Dtsch. Ges. inn. Med. 62 (1956), S. 587–591Google Scholar
  21. Kirchhoff, H.-W.: Sauerstoffaufnahme und Leistungsfähigkeit, Z. ärztl. Fortb. 53 (1964) Nr. 1, S. 51–61Google Scholar
  22. Knipping, H. W.; Zimmermann: Über die Sauerstofftherapie bei Herz- und Lungenkranken. Z. klin. Med. 124 (1933), S. 435Google Scholar
  23. Knipping, H. W.; Valentin, H.: Vita maxima Probleme in der praktischen Herz-Klinik. Therapiewoche 16 (1963), S. 681–692Google Scholar
  24. Knipping, H. W.; Bolt, W.; Valentin, H. u.a.: Untersuchung und Beurteilung des Herzkranken. Praktische Routineuntersuchungen, präoperative Herzdiagnostik, Funktionsanalyse für die Herzprophylaxe und Sporttherapie, Cor pulmonale. Stuttgart, 2. Aufl.Google Scholar
  25. Krogh, A; Lindhard, J.: On average composition of alveolar air and its variations during respiratory cycle. J. Physiol. 47 (1914), S. 431PubMedGoogle Scholar
  26. Landen, H. C: Die Minderung der Sauerstoffaufnahme in der ersten Arbeitsphase als Ausdruck der Funktionsstörung des kranken Herzens und ihre Bedeutung für die klinische Herzbeurteilung. Dtsch. Arch. klin. Med. 197 (1950), S. 84–102PubMedGoogle Scholar
  27. Landen, H. C. : Die funktionelle Beurteilung des Lungen- und Herzkranken. Begutachtung, Operationsanzeige, Therapieüberwachung und Arbeitslenkung. Darmstadt 1955CrossRefGoogle Scholar
  28. Marx, H.-H.; Zack, W. J.; Müller, O. E.: Untersuchungen zur spiroergometrischen Differenzierung der kardialen und pulmonalen Arbeitsleistung. Z. Kreisl. Forsch. 43 (1954), S. 714–728Google Scholar
  29. Mellerowicz, H.; Roskamm, H.; Hettinger, Th.; Hollmann, W.,. Klaus, E. J., König, K.; Mies, H.; Reindell, H.; Stoboy, E.: Vorschläge zur Standardisierung der ergo-metrischen Leistungsmessung. Zschr. Kreisl. Forsch. 53 (1964) Nr. 8, S. 856–860Google Scholar
  30. Oxymetrie. Theorie und klinische Anwendung. Hrsg. K. Kramer. L Bremer Kolloquium. Stuttgart 1960Google Scholar
  31. Rossier, P. H.; Bühlmann, A; Wiesinger, K.: Physiologie und Pathophysiologie der Atmung, 2. Aufl., Berlin 1958CrossRefGoogle Scholar
  32. Sjöstrand, T. : Relationen zwischen Bau und Funktion des Kreislaufsystems und ihre Veränderungen unter pathologischen Bedingungen. Forum Cardiologicum 3, 1960Google Scholar
  33. Valentin, H.; Venrath, H.-, Albrecht, H.: Sport und Leistungsfähigkeit des Herzens. Sportmed. 4 (1953), Nr. 1 u. 2, S. 4Google Scholar
  34. Valentin, H.,. Venrath, H.; v. Mallinckrod, H.; Gürakar, M.: Die maximale Sauerstoffaufnahme in den verschiednen Altersklassen. Eine praktisch wichtige Herz-Kreislauf-Funktionsprüfung im Vita-Maxima-Bereich. Z. Altersforschg. 9 (1955), S. 291Google Scholar
  35. Valentin, E; Venrath, H.: Die Differenzierung der respiratorischen Arbeitsinsuffizienz von der kardialen Arbeitsinsuffizienz unter besonderer Berücksichtigung der Links- und Rechtsinsuffizienz des Herzens. Beitr. Klinik Tuberk. 107 (1952), S. 35–63CrossRefGoogle Scholar
  36. Valentin, H.; Venrath, H.: Einige Bemerkungen zu den Herzfunktionsprüfungen im Bereich der Vita maxima. Munch, med. Wschr. 97 (1955) Nr. 21, S. 695–698Google Scholar
  37. Venrath, H.,. Valentin, H.; Hollmann, W.; Anwendung und Grenzen der Oxymetrie in der Herz- und Lungenklinik. Ärztl. Wschr. 10 (1955), S. 526–529Google Scholar
  38. Wyss, F.; Hadorn, W.: Die Pneumometrie. Progr. Allerg. 3 (1952), S. 290–333Google Scholar
  39. Zydia, J.; Mellerowicz, H.: Ergometrie zur Funktionsdiagnostik des Kreislaufs. Z. ärztl. Fortbild. 53 (1964) Nr. 6, S. 455–462Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • Hans-Werner Kirchhoff
    • 1
  1. 1.Facharzt für innere Medizin und KinderkrankheitenKardiologe am Flugmedizinischen InstitutFürstenfeldbruck/Obb.Deutschland

Personalised recommendations