Advertisement

Niere und ableitende Harnwege

  • Hartwig Bülow
Chapter

Zusammenfassung

Das Fachgebiet Urologie, als Spezialfach aus der Chirurgie hervorgegangen, befasst sich mit den Fehlbildungen, Erkrankungen und Verletzungen der Nieren und ableitenden Harnwege und des männlichen Genitale. Von den Nierenerkrankungen fallen insbesondere diejenigen in das urologische Fachgebiet, die einer operativen bzw. interventionellen Behandlung bedürfen, also vor allem Fehlbildungen, Tumoren und Harnsteinerkrankungen. Urologische Begutachtungen verlangen große fachliche Erfahrung und spezielle Kenntnisse im Entschädigungs-, Schwerbehinderten-und Arztrecht, um Zusammenhangsfragen richtig zu beantworten und GdB- bzw. MdE-Werte richtig anzusetzen. Umfang und Heterogenität des Stoffes erlauben nur eine schwerpunktmäßige Behandlung. Zur besseren Übersicht wurde eine Gliederung des folgenden Kapitels in Anomalien, entzündliche Erkrankungen, Tumoren und Verletzungen vorgenommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bichler K-H (1994) Das urologische Gutachten. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  2. Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (1996) Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht und nach dem Schwerbehindertengesetz. Köllen Druck und Verlag GmbH, BonnGoogle Scholar
  3. Deutsch E (1999) Medizinrecht, 4. Aufl. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkCrossRefGoogle Scholar
  4. Hautmann RE, Huland H (Hrsg.) (2001) Urologie, 2. Aufl. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  5. Nieschlag E, Behre HM (Hrsg.) (2000) Andrologie, 2. Aufl. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  6. Rübben H (Hrsg.) (2001) Uroonkologie, 3. Aufl. Springer Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  7. Souchon R et al. (2000) Interdisziplinärer Konsensus zur Diagnostik und Therapie von Hodentumoren. In: Strahlenther Onkol 176:388–405PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Stief CG, Hartmann U, Höfner K, Jonas U (Hrsg.) (1997) Erektile Dysfunktion. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  9. Walsh PC, Retik AB et al. (1998) Campbell’s Urology. 7. ed. WB Saunders Company, Philadelphia, London, TorontoGoogle Scholar
  10. Bichler K-H (1994) Das urologische Gutachten. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  11. Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (1996) Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht und nach dem Schwerbehindertengesetz. Köllen Druck und Verlag GmbH, BonnGoogle Scholar
  12. Deutsch E (1999) Medizinrecht, 4. Aufl. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkCrossRefGoogle Scholar
  13. Hautmann RE, Huland H (Hrsg.) (2001) Urologie, 2. Aufl. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  14. Nieschlag E, Behre HM (Hrsg.) (2000) Andrologie, 2. Aufl. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  15. Rübben H (Hrsg.) (2001) Uroonkologie, 3. Aufl. Springer Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  16. Souchon R et al. (2000) Interdisziplinärer Konsensus zur Diagnostik und Therapie von Hodentumoren. In: Strahlenther Onkol 176:388–405PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. Stief CG, Hartmann U, Höfner K, Jonas U (Hrsg.) (1997) Erektile Dysfunktion. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  18. Walsh PC, Retik AB, Vaughan jr ED, Wein AJ (1998) Campbell’s Urology. 7. ed. WB Saunders Company, Philadelphia, London, TorontoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Hartwig Bülow

There are no affiliations available

Personalised recommendations