Advertisement

Rechtliche Grundlagen und Praxis der Begutachtung

Chapter

Zusammenfassung

Behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen erhalten Leistungen nach dem IX. Buch des Sozialgesetzbuches und den für die Rehabilitationsträger geltenden Leistungsgesetzen um ihre Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern, Benachteiligungen zu vermeiden, oder ihnen entgegen zu wirken. Den besonderen Bedürfnissen behinderter oder von Behinderung bedrohter Frauen und Kinder ist Rechnung zu tragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Hartmann P (2001) Kostengesetze, 31. Aufl. Beck, MünchenGoogle Scholar
  2. Hennies G (1997) Entschädigung des Sachverständigen. In: Marx HH, Klepzig H (1997) Medizinische Begutachtung Innerer Krankheiten. Thieme, Stuttgart, S. 218–235Google Scholar
  3. Jessnitzer K, Frieling G (1992) Der gerichtliche Sachverständige, 10. Aufl. Heymann, KölnGoogle Scholar
  4. Lippert H-D, Kern B-R (1993) Das Arbeits- und Dienstrecht der Krankenhausärzte von A-Z, 2. Aufl. Springer, HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  5. Marx HH, Klepzig H (1997) Medizinische Begutachtung Innerer Krankheiten, 7. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  6. Meyer P, Höver A, Bach W (1995) Gesetz über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen, 19. Aufl. Heymann, KölnGoogle Scholar
  7. Nahmen Fv (2002) Sachverständigentätigkeit und Umsatzsteuer eines Arztes. In ArztR, 4Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Teilhabe

There are no affiliations available

Personalised recommendations