Advertisement

Zusammenfassung

Um in einer Lösung zwei oder mehr Elemente quantitativ zu bestimmen, wird man je nach den Umständen sowohl gewichts-analytische wie maßanalytische oder andere Verfahren heranziehen. Die Auswahl hierzu geeigneter Verfahren ist eine der wichtigsten und oft auch schwierigsten Aufgaben. Sie richtet sich nach der Art und den Mengenverhältnissen der vorliegenden Bestandteile und dem Genauigkeitsgrad, der gefordert wird. Wenn es bei einer Analyse auf Zehntelprozente nicht ankommt, wird man sich anderer, geringeren Aufwand an Geschicklichkeit, Arbeit und Zeit erfordernder Verfahren bedienen können, als wenn es sich um eine Präzisionsbestimmung handelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Methylorange bei Gegenwart von Al.Google Scholar
  2. 2.
    Brennecke, E.: Schwefelwasserstoff als Reagens in der quantitativen Analyse. Die chemische Analyse Bd. 41. Stuttgart: F. Erike 1939.Google Scholar
  3. 1.
    Vor der Fällung bei 20° gemessen.Google Scholar
  4. 2.
    Höltje, R.: Z. anorg. Chem. 243, 252 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  5. 1.
    Brunck, O.: Z. angew. Chem. 20, 1844 (1907).CrossRefGoogle Scholar
  6. 1.
    Blasius, E.: Chromatographische Methoden der analytischen und präparativen anorganischen Chemie unter besonderer Berücksichtigung der Ionenaustauscher. Stuttgart: Erike 1958.Google Scholar
  7. 1a.
    Dorfner, K.: Ionenaustausch-Chromatographie. Berlin: Akademie-Verlag 1963.Google Scholar
  8. 1b.
    Samuelson, O.: Ion Exchangers in analytical chemistry. Uppsala: Almqvist u. Wiksells 1952.Google Scholar
  9. 1.
    Bisweilen enthalten die Austauscher im Anlieferungszustand Eisen; es kann meist durch erschöpfende Behandlung mit 2–3 n Salzsäure entfernt werden.Google Scholar
  10. 1.
    Remy, H., u. R. Siegmund: Z. analyt. Chem. 93, 321 (1933).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Hermann Lux
    • 1
  1. 1.Anorganisch-chemischen LaboratoriumTechnischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations