Advertisement

Schlußwort

  • Friedrich Steger
  • Hermann Wagner
Chapter

Zusammenfassung

Nachdem Amerikaner, Russen und Engländer sich beeifert hatten, mit dem großen japanischen Reiche in nähere Beziehung zu treten und durch Verträge eine Brücke zu bilden zwischen östlicher und westlicher Kultur, da trat auch Frankreich in die Reihe derer ein, welche an der Verbindung mit Japan ihren Antheil haben wollten. Am 8. Oktober 1858 schloß Baron Gros im Namen seiner Regierung mit dem Tai-kun einen Vertrag ab, durch welchen dem Französischen Handel alle großen Häsen von Japan eröffnet wurden. Der Bericht, welchen französische Blätter über den Gang der Verhandlung brachten, verdient als eine Vervollständigung der Geschichte vom wiedererschlossenen Japan hier in kurzem mitgetheilt geben zu werden. Er lautet ungefähr:
  • Es war am 2. September 1858, als Baron Gros von Schanghai in China mit dem Dampfschiff „Laplace” ausbrach, um nach Japan zu segeln. Am 13. September in Simoda angekommen, wurde er von den beiden Gouverneurs freundschaftlichst empsangen. Der erste derselben besuchte ihn unmittelbar nach seiner Ankunst mit großem Gefolge und mit allen Zeichen seiner Würde bekleidet. Ein Frühstück ward am Bord des „Laplace” ausgetragen und die Unterhaltung war voll Herzlichkeit und Leben, wobei die Dolmetscher stark in Anspruch genommen werden mußten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1861

Authors and Affiliations

  • Friedrich Steger
  • Hermann Wagner

There are no affiliations available

Personalised recommendations