Advertisement

Zusammenfassung

Als praktisch — technische Ergebnisse der vorliegenden Arbeit können folgende Punkte festgelegt werden:
  1. 1.

    Durch das angegebene Verfahren ist eine fortlaufende Registrierung der strömenden Flüssigkeit nach Zeit und Menge ohne mechanische Handhabung möglich.

     
  2. 2.

    Der Genauigkeits- und Empfindlichkeitsgrad der Messung hängt von der Ausführung des Meßgitters sowie davon ab, daß bei Schwankungen des Wasserspiegels die halbe Benetzung des Meßgitters nicht; unterschritten und daß das Meßgitter vor mechanischen Verunreinigungen geschützt angebracht wird. In dem vorliegenden Fall der Ausführung wurde der Genauigkeitsgrad und der Empfindlichkeitsgrad der Wassermessung bei einer mittleren Wassermenge von 300 1/sek zu 2,5% ermittelt.

     
  3. 3.

    Die durch das Meßverfahren bedingten Gefällsverluste bzw. Leistungsverluste sind außerordentlich klein, so daß sich das Meßverfahren insbesondere für Niederdruckanlagen eignet.

     
  4. 4.

    Das angegebene Verfahren einer Messung strömender Flüssigkeitsmengen durch Reaktionsbestimmung der Widerstandskörper, zwischen welchen die zu messende Flüssigkeit hindurchtritt, hat sich als praktisch brauchbar erwiesen.

     

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • Oskar Poebing
    • 1
  1. 1.Hydraulischen InstitutesTechnischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations