Advertisement

Aufstellen der Bewegungsgleichungen mit Hilfe des D’alembestschen und des Lagrangeschen Prinzips

  • Hans Göldner
  • Franz Holzweißig
Chapter

Zusammenfassung

In K 4.1. wurde beschrieben, daß der Freiheitsgrad eines Systems ein Maß für die Anzahl der Bewegungsgleichungen ist, die benötigt werden, um die Bewegung jeder Masse des Punkthaufens eindeutig zu beschreiben. Schwerpunkt-, Impuls- und Arbeitssatz liefern nur eine Gleichung zur Beschreibung des Gesamtsystems und damit nur ganz spezielle Aussagen. Löst man jedoch durch Schnittbetrachtungen den Punkthaufen in einzelne Punktmassen und starre Körper auf, so kann man mit Hilfe der in den Abschn. 1. und 2. dargestellten Überlegungen das gesuchte System von Bewegungsgleichungen finden. Im folgenden sollen zwei Verfahren dazu vorgestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Hans Göldner
  • Franz Holzweißig

There are no affiliations available

Personalised recommendations