Advertisement

Volkswirtschaftliche Rahmendaten

  • Jürgen Stanowsky
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Abschnitt werden die Änderungen volkswirtschaftlicher Rahmendaten vorgestellt, die sich aus der Einführung des Euro ergeben. Neben einer deutlichen Vergrößerung des Binnenmarktes, hat der Euro auch Auswirkungen auf die Zinsentwicklung, die Wechselkursrelationen und die Inflation. Konsequenzen ergeben sich auch für Güter- und Arbeitsmärkte und die Wirtschaftspolitik. Die Einführung selbst findet in einem recht stabilen weltwirtschaftlichen Umfeld statt. Gravierende Inflationsgefahren lassen sich nicht ausmachen und die Rohstoffpreisentwicklung wird in nächster Zeit wohl nur leicht aufwärts gerichtet sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Berthold N (1997) Gibt es in der Währungsunion mehr sichere Arbeitsplätze? In: Willeke F-U (Hrsg) Die Zukunft der D-Mark. Olzog, München, Landsberg am LechGoogle Scholar
  2. Dresdner Bank AG (1997) Trends Spezial: 2001 — Kurs aufs nächste JahrtausendGoogle Scholar
  3. Dresdner Bank AG (2001) Trends Spezial: Herausforderung EU-ErweiterungGoogle Scholar
  4. Eurostat (1996) Statistische Grundzahlen der Europäischen Union, 33 AuflGoogle Scholar
  5. Jochimsen R (1994) Perspektiven der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. Grebing H, Wobbe W (Hrsg) Bund-Verlag, KölnGoogle Scholar
  6. Kesting H (1996) Konvergenz der Regionen in der EU? Dresdner Bank AG: Trends 8: 8–11Google Scholar
  7. Werner H (1996) European Economic Integration: Employment, Unemployment and Migration. In: Tilly R, Welfens P J J (Hrsg) European Economic Integration as a Challenge to Industry and Government. SpringerGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Jürgen Stanowsky

There are no affiliations available

Personalised recommendations