Advertisement

Niob pp 356-356 | Cite as

Kaliumniobselenocyanate

  • Herbert Lehl
Chapter
Part of the Nb. Niob. Niobium (System-Nr. 49) book series (GMELIN, volume N-b / B / 4)

Zusammenfassung

Darstellung des schwarzen Pulvers durch Umsetzung von 4.25 × 10−3 Mol NbCl4 mit 2.55 × 10−2 Mol KSeCN in 75 ml Acetonitril unter Rühren bei strengem Luft- und Feuchtigkeitsausschluß. Der Niederschlag wird mit möglichst wenig (10 ml) Acetonitril extrahiert und der Extrakt im Vakuum eingedampft, zuletzt bei 50°C und 10−5 Torr. Im Sichtbaren und nahen UV zeigen die Lösungen der Verbindung in Acetonitril Absorptionsmaxima bei 24800,28000 und 40300 cm−1, die den Elektronenübergängen: \( {t_{1u}} \to {t_{2g}},{t_{2u}} \to {t_{2g}} \) bzw. CH3CN → Nb entsprechen. Absorptionsmaxima (in cm−1, Nujoleinbettung) mit zugeordneten Molekelschwingungen: 2.69 (Buckel), 280 v(Nb-N); 445, 490 δ(NbSeCN); 710, 740 (Buckel); v(C=Se); 1985, 2070, v(C≡N). Für Lösungen in Acetonitril ist v(C≡N) bei 2018 und 2078 cm−1 und die Äquivalentleitfähigkeit Λ = 192 Ω−1 ηcm2ηval−1. In Lösungen mit <4 x10−4 η mol/I K2Nb(SeCN)6 wird eine teilweise Solvolyse des [Nb(SeCN)6]2−-lons festgestellt. Unlöslich in 1.2-Dichloräthan.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • Herbert Lehl

There are no affiliations available

Personalised recommendations