Advertisement

Geschlechtsunterschiede

  • Jens B. Asendorpf
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Das Thema dieses Kapitels, psychologische Geschlechtsunterschiede, ist immer noch stark emotional und ideologisch besetzt, auch wenn die Töne in der Diskussion gegenüber den 70er und 80er Jahren moderater und differenzierter geworden sind (Bilden, 1991). Hier geht es um eine nüchterne, wissenschaftliche Betrachtung dieser Geschlechtsunterschiede: Wie groß sind Geschlechtsunterschiede in welchen Persönlichkeitsmerkmalen in welchem Alter in welchen Kulturen, wie entwickeln sich diese Unterschiede und wie ist ihre Entwicklung zu erklären? Im Gegensatz zu den vorangegangenen Kapiteln wird also im folgenden die interkulturelle Perspektive mit einbezogen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Ruble, D. N. & Martin, C. L. (1998). Gender development. In N. Eisenberg (Ed.) Handbook of Child Psychology: Vol. 3. Social, emotional, and personality development (5th ed., pp. 993–1016). New York: Wiley.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Jens B. Asendorpf
    • 1
  1. 1.Institut für PsychologieHumboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations