Advertisement

Die wichtigsten mikroskopischen Untersuchungsmethoden

  • Gerhard Piekarski
Chapter

Zusammenfassung

Alle Parasiten des Menschen sind unter bestimmten Voraussetzungen mit Hilfe des Lichtmikroskops in Blut oder Gewebe bzw. in den Ausscheidungen (Urin, Stuhl), entsprechende Erfahrungen vorausgesetzt, relativ leicht nachzuweisen. Nur wenige Arten erfordern für die tägliche Praxis immunbiologische Nachweisverfahren (z. B. Toxoplasmen, TrichinelIen). Bei den mikroskopischen Untersuchungen auf Wurmbefall muß stets an die Präpatenz gedacht werden, an den Zeitraum zwischen Infektion und Ausbildung nachweisbarer Entwicklungsstadien (Eier, Larven), der je nach Parasitenart verschieden ist. Vor Ablauf dieser Frist (vgl. Tab. 1, S. 313) besteht auch bei Krankheitserscheinungen keiene Aussicht auf ein positives Untersuchungssergebnis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Gerhard Piekarski
    • 1
  1. 1.Institut für Medizinische ParasitologieUniversität BonnBonn 1Deutschland

Personalised recommendations