Advertisement

Hohe Kosten durch Frühverrentungen bei Schizophrenie

  • R. Schnabel
  • J. Clouth
Conference paper

Zusammenfassung

Die Schizophrenie ist vor allem eine Erkrankung jüngerer Menschen und setzt die Arbeitsfähigkeit häufig so stark herab, dass es bereits in jungen Jahren zur Erwerbsunfähigkeit kommt. Die Krankheit verursacht damit indirekte Kosten, die sich in den hohen Ausgaben der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) für früh verrentete Schizophrene widerspiegeln [1].

Literaturs

  1. 1.
    Schnabel R et al. (2002) Kosten der Frühverrentung am Beispiel der Schizophrenie. Poster anlässlich der 6. Bad Homburger ZNS-GesprächeGoogle Scholar
  2. 2.
    Bestehorn M et al. (1999) Repräsentative Studie zur Verteilung schizophrener Patienten auf medizinische Versorgungseinrichtungen in Deutschland. Fortschr Neurol Psychiat 67: 487–492CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • R. Schnabel
    • 1
    • 2
  • J. Clouth
    • 3
  1. 1.EssenDeutschland
  2. 2.MannheimDeutschland
  3. 3.Bad HomburgDeutschland

Personalised recommendations