Advertisement

Pflanzenbestandtheile, welche nicht Kohlehydrate sind

  • Herrmann Hager
Chapter
Part of the Erster Unterricht des Pharmaceuten book series (EUP)

Zusammenfassung

Pectinstoffe, Pectinkörper (Gerinnung erzeugende Stoffe) hat man diejenigen, den Kohlehydraten verwandten Stoffe genannt, welche sich im Safte der meisten Früchte und vieler fleischigen Wurzeln und Knollen finden und die Ursache sind, dass der Pflanzensaft allein, oder nachdem Zucker darin gelöst ist, gallertartig gerinnt. In den unreifen Früchten sind sie in unlöslicher Form (Pectose) vorhanden, und durch die Reife der Früchte gehen sie in die lösliche Form (Pectin) fiber. In Aether und Weingeist sind sie nicht löslich, durch Jod werden sie nicht gefärbt, durch verdünnte Schwefelsaure nicht in Zucker übergeführt, und gegen die Ebene des polarisirten Lichtes verhalten sie sich indifferent. Wegen ihrer Eigenschaft zu gelatiniren, besonders bei Gegenwart von Zucker, lässt man die Pflanzensäfte, aus welchen Syrupe bereitet werden sollen, gehren, wodurch sie theils zerstört, theils in Metapectinsaure übergeführt werden. Das Ferment, welches die Umwandlung des Pectins in Metapectinsaure bewirkt und die Pectinkörper begleitet, hat man Pectase genannt. Die Zusammensetzung des Pectins soll der Formel C64H46O56entsprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1869

Authors and Affiliations

  • Herrmann Hager

There are no affiliations available

Personalised recommendations