Advertisement

Befruchtungsakt. Stellungsverhältnisse des Eichens

  • Herrmann Hager
Chapter
Part of the Erster Unterricht des Pharmaceuten book series (EUP)

Zusammenfassung

Am Ende des 17. Jahrhunderts waren es Grew, ein Englander, und Camerarius in Tübingen, welche zuerst au den Pflanzen das Vorhandensein zweierlei Geschlechter oder geschlechtlich verschiedener Befruchtungsorgane nachwiesen. Nach der Mitte des vorigen Jahrhunderts stellte der grosse Naturforscher Linné auf Grund der Geschlechter in der Pflanzenblüthe sein bekanntes Sexualsystem auf, doch auch er kannte den Befruchtungsvorgang nicht und hielt dafür, dass die Pollenkörner auf der Narbe platzten und ihren Inhalt, den Befruchtungsstoff, auf diese ergössen. In neuerer Zeit erst studirten zwei deutsche Botaniker, Schleiden und Schacht, den Gegenstand mit besonderem Eifer, aber auch sie wurden von dem Astronomen, Prof. Amici in Florenz, überholt, dessen Theorie der Pflanzenbefruchtung bis heute als die richtigste erkannt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1869

Authors and Affiliations

  • Herrmann Hager

There are no affiliations available

Personalised recommendations