Advertisement

Nervatur des Blattes. Blattstiel. Blattscheide

  • Herrmann Hager
Chapter
Part of the Erster Unterricht des Pharmaceuten book series (EUP)

Zusammenfassung

Von wesentlichem Einflusse auf den Habitus des Blattes ist die Nervatur oder Berippung (nervatio) die Lage und Ver- zweigung der Blattnerven, welche überhaupt das Gerüst des Blattes darstellen. In den meisten Fällen zieht sich ein Gefäss- bündel in der Richtung der Blattaxe von der Basis zur Spitze des Blattes und bildet den Haupt- oder. Mittelnerv (nervus primarĭus s. medĭus) gewöhnlich Mittelrippe (costa medĭa) genannt Die neben der Mittelrippe verlaufenden Nerven sind die Neben- oder Seitennerven (nervi secundarii s. laterāles). Treten letztere zugleich mit dein Hauptnerven in die Blattfläche, oder entspringen sie aus der Basis des Hauptnerven, so unterscheidet man sie als Längsnerven (nervi longitudināles) entspringen sie aber in verschiedener Höhe aus dem Hauptnerven, als Quernerven (nervi transversāles). Die weiteren Verästelungen und Verzweigungen der Nebennerven bilden die Adern (venae).

Fig. 179. a.

Rankentragendes, streifennerviges Blatt (fol. cirrifĕrum nervōsum) von Gloriōsa superba.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1869

Authors and Affiliations

  • Herrmann Hager

There are no affiliations available

Personalised recommendations