Advertisement

Verhandlungen pp 1370-1374 | Cite as

Ein Beitrag zur Morphologie von Leptospiren

  • J. Parnas
  • A. Feltynowski
  • K. Burdzy
Chapter

Zusammenfassung

Die Morphologie von Leptospiren ist nach wie vor ein interessantes Thema für die elektronenmikroskopische Untersuchung. Es liegt eine ganze Reihe von Arbeiten bereits vor (u. a. Babudieri (1), Czekalowski und Eaves (2, 3), Mölbert (4), sowie Gängel und Themann (5)], aber manche Fragen scheinen noch nicht geklärt zu sein. So ist z. B. die Bedeutung der von Jakob (6) gefundenen „Granula“, der sog. Leptospirogene, immer noch Gegenstand der Diskussion. Es ist zu bemerken, daß solche Granula schon im Jahre 1952 von einem von uns ebenfalls beobachtet worden sind (7). Der Teilungsvorgang der Leptospiren ist auch noch nicht ganz geklärt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Babudieri, B.: J. Hyg. 47, 390 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Czekalowski, J. W., and G. Eaves: J. Bact. 67, 619 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Czekalowski J. Path. Bact. 69, 129 (1955).Google Scholar
  4. 4.
    Mör,Bert, E.: Z. Hyg. 141, 82 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Gangel, G., u. H. TxEnsANN• Arch. Hyg. (Berl.) 140, 559 (1956).Google Scholar
  6. 6.
    Jakob, A.: Klin. Wschr. 27, 364 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Dymowska, Z., R. A. Feltynowsxi: Acta microbiol. polon. 2, 125 (1953).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • J. Parnas
    • 1
  • A. Feltynowski
    • 1
  • K. Burdzy
    • 1
  1. 1.Lublin, und Staatliches Institut für HygieneLehrstuhl für Mikrobiologie der Medizinischen AkadamieWarszawaPolen

Personalised recommendations