Advertisement

Verhandlungen pp 1169-1172 | Cite as

Die Untersuchung einiger Elemente des Muskelgewebes in seiner Histogenesis und Regeneration

  • V. P. Gilëv
Chapter

Zusammenfassung

Als Untersuchungsobjekte dienten Rumpfmuskulatur der Larven von Axolotl 1–10 Tage nach dem Schlüpfen aus dem Ei und Rattenmuskel, der sich aus zerkleinertem Muskelgewebe regeneriert hatte (Methode von A. N. Studitsky). Die Fixierung des Gewebes wurde in 1 %igem OsO4, durchgeführt, das mit Acetatveronal bis zu pH 7,2 gepullert wurde (2, 3, 4). Die Entwässerung der Objekte erfolgt in Alkoholen, die Einbettung in Methacrylaten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Studitsky, A. N.: Dokl. Akad. Nauk SSSR 84, N. 2, 389 (1952).Google Scholar
  2. 2.
    Palade, G. E.: J. exp. Med. 95, 285 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Sjöstrand, F. S., and V. Hanzon: Exp. Cell Res. 7, 393 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Rhodin, J.: Diss., Stockholm, 1954.Google Scholar
  5. 5.
    Hibbs, R. G.: Amer. J. Anat. 99, 17 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Porter, K. R.: J. biophys. biochem. Cytol. 4, Suppl., 163 (1956).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • V. P. Gilëv
    • 1
  1. 1.Laboratorium für ElektronenmikroskopieAkad. d. Wiss. der UdSSRMoskauRussia

Personalised recommendations