Advertisement

Verhandlungen pp 780-784 | Cite as

Über die Feldelektronenemission des Palladiums im Vergleich zu Nickel und Platin

  • E. K. Caspary
  • E. Krautz
Chapter

Zusammenfassung

Die Bevorzugung des Wolframs bei Feldelektronenemissionsuntersuchungen ist im wesent-lichen auf seine sehr günstigen vakuumtechnischen Eigenschaften und seine sehr hohe Zerreiß- festigkeit zurückzuführen. Wolfram hat unter den Metallen nicht nur den höchsten Schmelz-punkt, sondern zeichnet sich zugleich durch besonders niedrigen Dampfdruck aus, so daß die Entgasung und Oberflächenreinigung relativ leicht durchzuführen sind. Seine bemerkenswert hohe Zerreißfestigkeit erlaubt überdies die Anwendung sehr hoher elektrischer Feldstärken, was sich für die Desorption, Feldverdampfung, Feldionisation und ionenmikroskopische Abbildung größerer Oberflächenbereiche als sehr günstig erweist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    GOMER, R.: J. chem. Phys. 21, 293 (1953).ADSCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    COOPER, E. C., and E. W. MÜLLER: Rev. sci. Instrum. 29, 309 (1958).ADSCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    DRECHSLER, M., R. VANSELOW u. G. PANKOW: Z. Kristallogr. 107, 161 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    BIRKENSCHENKEL, H., R. HAEFER u. P. MEZGER: Acta physica Austriaca 7, 402 (1953).Google Scholar
  5. 5.
    KORB, A: Diss. Techn. Hochschule Berlin 1953.Google Scholar
  6. 6.
    KOMAR, A. P., u. V. N. SCHREDNIK: J. exp. theoret. Phys. (USSR) 32, 184 (1957).Google Scholar
  7. 7.
    STARK, D.: Phys. Verh. 9, 113 (1958).Google Scholar
  8. 8.
    KNACKE, 0., u. I. N. STRANSKI: Ergebn. exakt. Naturwiss. 26, 383 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    LANG, A. R.: J. appl. Physics 28, 497 (1957).ADSCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • E. K. Caspary
    • 1
  • E. Krautz
    • 1
  1. 1.StudiengesellschaftOSRAMAugsburgDeutschland

Personalised recommendations