Advertisement

Verhandlungen pp 562-562 | Cite as

Versetzungsanordnungen in α-Messing

  • J. D. Meakin
  • R. Sun
  • H. Wilsdorf
Chapter

Zusammenfassung

Die bekannte Beobachtung, daß sich Fremdatome an Versetzungen anlagern, wurde benutzt, um Versetzungsanordnungen in gedehntem α-Messing sichtbar zu machen Einkristalle der Zusammensetzung 69,4% Cu, 30% Zn und 0,6% Cd wurden zwischen 0,5% und 5% gedehnt, für zwei Stunden auf eine Temperatur von 200° C gebracht und anschließend in einem verdünnten Phosphorsäurebad elektrolytisch geätzt. Negative Siliciummonoxyd-Abdrücke ermöglichten die Untersuchung von Versetzungsanordnungen über relativ große Bereiche hinweg. Besonders auffällig waren Versetzungsgruppen, in denen Versetzungen gegen Hindernisse aufgestaut worden waren. Ein Vergleich zwischen experimentellen und theoretisch berechneten gegenseitigen Abständen von Versetzungen ergab gute Übereinstimmung für isolierte Gruppen, während Gruppen in Gleitbündeln erheblich kompliziertere Anordnungen zeigten, was auf die Wechselwirkungen zwischen benachbarten Versetzungsgruppen zurückgeführt werden konnte.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • J. D. Meakin
    • 1
  • R. Sun
    • 1
  • H. Wilsdorf
    • 1
  1. 1.The Franklin Institute Laboratory for Research and DevelopmentPhiladelphiaUSA

Personalised recommendations