Advertisement

Verhandlungen pp 522-524 | Cite as

Oberflächenabdrücke von elektrolytisch niedergeschlagenen Kupfer- und Silberschichten mit eingebauten organischen Fremdstoffen

  • Manfred Aust
  • Ludwig Reimer

Zusammenfassung

Organische Fremdstoffzusätze zu den Elektrolyten finden in der Galvanotechnik vielseitige Anwendung als Inhibitoren zur Glanzerhöhung des Niederschlages (1) Dabei findet ein Einbau der Fremdstoffe in den Niederschlag statt. Nach Untersuchungen von Raub (2) genügt bereits eine Temperung der Niederschläge bei relativ niedrigen Temperaturen der Größenordnung 100° C bis 200° C, um die eingebauten Fremdstoffe zu zersetzen. Dies äußert sich in einem Gasausbruch und einem steilen Abfall der Härte. In der vorliegenden Untersuchung der Oberflächenstruktur von Kupfer- und Silberniederschlägen mit Platin-Kohle-Abdrücken war die Badzusammensetzung ähnlich wie in der Arbeit von Raub (2) und Fuseya und Murata (3). Als Grundbäder dienten saure Kupfersulfat- (m-CuSO4 + 0,1 n-H2SO4) und Silbernitrat-Bäder (n/5-AgNO3 + 0,1 n-HNO3), denen Fremdstoffzusätze aus Citronensäure, Kaliumcitrat, Weinsäure, Kaliumtartrat, Glykokoll, Asparaginsäure und Gelantine in den Konzentrationen der Größenordnung 0,01 bis 0,05 molar beigegeben wurden. Die Stromdichte bei der Abscheidung betrug 20 mA/cm2 bei Cu-Schichten und 5 mA/cm2 bei Ag-Schichten. Es interessierten bei den Untersuchungen folgende Fragen: 1. Abhängigkeit der sublichtmikroskopischen Struktur von der Art des Zusatzes, 2. Einfluß der Fremdstoffkonzentration bei gleichem Zusatz und 3. Veränderungen der Oberflächenstruktur bei einer Temperung der Niederschläge (Auftreten von Poren beim Gasausbruch, Rekristallisation bei höheren Temperaturen).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Fischer, H.: Elektrolytische Abscheidung u. Elektrokristallisation von Metallen. Berlin: Springer 1954.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Raub, E.: Z. Metallkunde 39, 33 (1948).Google Scholar
  3. 3.
    Fuseya, G., u. M. Murata: Trans. Amer. Electrochem. Soc. 50, 255 (1926).Google Scholar
  4. 4.
    Weil, R., u. H. J. Read: J. appl. Physics 21, 1068 (1950).ADSGoogle Scholar
  5. Weil, R., u. H. J. Read: Metal Finishing 53, 60 (1955); 54, 56 (1956).Google Scholar
  6. 5.
    Reimer, L.: Z. Metallkunde 47, 631 (1956); 48, 390 (1957).Google Scholar
  7. 6.
    Reimer, L. u. M. Aust: Z. Metallkunde 50, 101 (1959).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Manfred Aust
    • 1
  • Ludwig Reimer
    • 1
  1. 1.Physikalisches Institut der Universität Münster/Westf.Deutschland

Personalised recommendations