Advertisement

Die Eingliederung der offenen Geisteskrankenfürsorge in die allgemeine Fürsorge und Wohlfahrtspflege

  • Hans Roemer
Chapter
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

In der offenen psychiatrischen Fürsorge begegnet sich, wie oben dargelegt, die Entwicklung des Irrenwesens mit der des Fürsorgewesens. Hieraus ergibt sich, daß die offene Geisteskrankenfürsorge heute nur im engsten Zusammenhang mit der allgemeinen Fürsorge und der Wohlfahrtspflege eingerichtet und ausgebaut werden kann. Diese Eingliederung in den vorhandenen Fürsorgeapparat bringt ihr selbst eine nachhaltige Förderung und dem Fürsorgewesen die bisher fehlende Ergänzung auf einem sozial außerordentlich bedeutsamen Gebiete. Die Einfügung des neuen Fürsorgezweiges traf im Anfang auf mancherlei Schwierigkeiten, die besondere Beachtung erforderten. Die Organe der allgemeinen Fürsorge in Stadt und Land standen wegen der Unbekanntheit des Irrenwesens dem Psychiater völlig fremd gegenüber, und der Fürsorgepsychiater, namentlich sofern er aus der Anstalt hervorging, war mit dem neuen Fürsorgerecht und insbesondere der jüngsten Entwicklung der Fürsorgeeinrichtungen von vornherein nicht vertraut. Nach Überwindung dieser anfänglichen Schwierigkeiten hat sich aber die Geisteskrankenfürsorge, und zwar auch da, wo sie von den Anstalten aus unternommen wurde, nach der übereinstimmenden Erfahrung der allgemeinen Fürsorge durchweg reibungslos eingefügt und trotz ihrer relativen Selbständigkeit, die durch ihre Eigenart bedingt wird, zu einem wesentlichen Glied des Fürsorgeorganismus entwickelt, das nach dem einhelligen Urteil aus der Fürsorgepraxis nicht mehr wegzudenken ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

Nervenkrankhe i ten

  1. Beyer, Ernst: Fürsorge für Nervenkranke. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie Bd. 101, S. 56.Google Scholar
  2. Beyer, Ernst: Die Heilstättenbehandlung der Nervenkranken. Zentralbi. f. Neurol. u. Psychiatrie 1908 N. F. 19. Bd.Google Scholar
  3. Bonhoeffer U. Hiss: Referate über Beurteilung, Begutachtung und Rechtsprechung bei den sog. Unfallneurosen. Dtsch. med. Wochenschr. 1926, Nr. 5.Google Scholar
  4. Bonhoeffer: Bemerkungen zur Unfallneurose an Hand einiger neuerer Arbeiten.Dtsch. med. Wochenschr. 1927, Nr. 1.Google Scholar
  5. Bratz: Die offene Fürsorge für seelisch Abnorme und Nervöse in Berlin und Paris. Dtsch. Zeitschr. f. öffentl. Gesundheitspfl., Jg. 2, H. 7/8.Google Scholar
  6. Bratz U. Thode: Aufnahme nichtgeisteskranker Personen in die Heil-und Pflegeanstalten. Dtsch. Zeitschr. f. Wohlfahrtspfl., Jg. 2, Nr. 10.Google Scholar
  7. Bratz: Die rechtliche Stellung der Unfallneurosen auf Grund der Reichsversicherungsordnung. Allg_. Zeitschr. f. Psychiatrie, Bd. 83, H. 3/4.Google Scholar
  8. Bumke: Revision der Neurosenfrage. Munch. med. Wochenschr. 1925, S. 1815.Google Scholar
  9. Eliasberg: Richtungen und Entwicklungen der Arbeitswissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Psychopathologie und Psychotherapie der ab-hänigen Arbeit. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie, Bd. 102, H. 1/2.Google Scholar
  10. Heinicke: Die Encephalitikerabteilung der Landeserziehungsanstalt ChemnitzAltendorf. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie, Bd. 85, H. 5 /6.Google Scholar
  11. Hellpach: Unfallneurose und Arbeitsfreude. Neurol. Zentralbl. 1906.Google Scholar
  12. Hirt: Behandlung und Versorgung der versicherten Nervenkranken. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie, Bd. 84.Google Scholar
  13. Knoll: Die rechtliche Bedeutung der Unfallneurosen. Dtsch. med. Wochenschr. 1927, Nr. 3.Google Scholar
  14. Meltzer: Die neuen Ziele der Psychotherapie. Psychiatr.-neurol. Wochenschr., Jg. 29, Nr. 9.Google Scholar
  15. Möbius: Über die Behandlung von Nervenkranken und die Errichtung von Nervenheilstätten. Berlin 1896.Google Scholar
  16. Monakow, von, Ein interessanter Fall von Unfallneurosen. Zürich, Orel Füßli 1926. NAGELL: Unfalls-und Begehrungsneurosen. 1017 Enke.Google Scholar
  17. Neumann: Volksheilstätten für Nervenkranke. Allg. Zeitschr. f. Psychiatr. 1902.Google Scholar
  18. Peretti: Über den Stand der Frage der Errichtung von Nervenheilstätten und die Wege zu ihrer Lösung. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie 1. 899.Google Scholar
  19. Peretti: Über den jetzigenStand der Nervenheilstättenbewegung. Halle’a. S., Marhold 1904. RESCHARDT: Einführung in die Unfall-und Invalidenbegutachtung, 2. Aufl. Jena 1921.Google Scholar
  20. Schneider, Karl: Referat fiber die Bedeutung der Encephalitis lethargica für die öffentliche Gesundheitspflege und die von der Medizinalverwaltung dagegen zu ergreifenden Maßnahmen. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie, Bd. 82, H. 5/6. STIER: Über die sogenannten Unfallneurosen. Leipzig, Thieme 1926.Google Scholar
  21. Weiler: Bessere Versorgung der Kriegs-und Unfallbeschädigten und Bekämpfung der Rentensucht. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie, Bd. 84, S. 429.Google Scholar

I’s,jclao patheo fúrsorge.

  1. Chotzen: Die Entwicklung der offenen Fürsorge in Breslau. Psychiatr.-neurot. Wochenschr., Jg. 28, Nr. 17/18.Google Scholar
  2. Gregor U. Voitlrinder: Die Verwahrlosung. Berlin, Karger 1918.Google Scholar
  3. Gregor: Leitfaden der Fürsorgeerziehung. Berlin, Karger 1924.Google Scholar
  4. Gregor: Mitwirkung der Psychiatrie in der Fürsorgeerziehung. Zeitschr. f. Kinderforsch., Bd. 28, H.3/4.Google Scholar
  5. Gregor: Zur Psychologie und Pädagogik der Fürsorgezöglinge. Ebenda, Bd. 32, H. 4.Google Scholar
  6. Gregor: Zur Kritik der amtsgerichtlichen Verfügungen von Anstaltserziehung. Ebenda, Bd. 33, H. 2.Google Scholar
  7. Homburger: Vorlesungen über die Psychopathologie des Kindesalters (mit eingehender Literaturangabe). Berlin, Julius Springer 1926.Google Scholar
  8. Lenz: Über die biologischen Grundlagen der Erziehung. München, Lehmann 1925. KLyGE: Zur Erfolgsstatistik abnormer Fürsorgezöglinge. Psychiatr.-neurol. Wochenschr., Jg. 28, Nr. 12.Google Scholar
  9. Leyen, Ruth von Der: Aus der Arbeit des Deutschen Vereins zur Fürsorge für jugendliche Psychopathen e. V. in den Jahren 1919–1924, Wege und Aufgaben der Psychopathenfürsorge. Zeitschr. f. Kinderforsch., Bd. 32, H. 4.Google Scholar
  10. H. Roemer: Eingliederung d. off. Geisteskrankenfürsorge i. d. allg. Fürsorge.Google Scholar
  11. Mönkemöller: Psychiatrie und Bewahrungsgesetz. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie, Bd. 83, H. 7/8.Google Scholar
  12. Rehm: Das soziale Schicksal psychopathischer Fürsorgezöglinge. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie, Bd. 106.Google Scholar
  13. Roemer:Der Psychopath, in F. Wendenburg, Gesundheitliche Schulerziehung. Berlin: Schötz 1926.Google Scholar
  14. Scholz-Gregor: Anormale Kinder, 3. Aufl. Berlin: Karger 1922.Google Scholar
  15. Strohmeyer: Die Psychopathologie des Kindesalters, 2. Aufl.Google Scholar
  16. München: J. F. Bergmann 1923.Google Scholar
  17. Ziehen: Die Geisteskrankheiten einschließlich des Schwachsinns und der psychopathischen Konstitutionen im Kindesalter, 2. Aufl. Berlin 1926.Google Scholar

Gefährdetenfürsorge.

  1. Pappritz, A.: Handbuch der amtlichen Gefährdetenfürsorge. München: J. F. Bergmann 1924.Google Scholar
  2. Pappritz, A.: Wege und Ziele der Gefährdetenfürsorge. Die Krankenkasse, Jg. 12, Nr. 49.Google Scholar
  3. Pappritz, A.: Gefährdetenfürsorge und Bewahrung. Dtsch. Zeitschr. f. Wohlfahrtspfl., Jg. 1, Nr. 6.Google Scholar
  4. Raecke: Beobachtungen an den Insassen eines Mädchenschutzhauses. Arch. f. Psychiatrie, Bd. 70, H. 4.Google Scholar
  5. Rothert, Ida: Zur Psychologie der Prostitution. Zeitschr. f. Kinderforsch., Bd. 31, H. 6.Google Scholar
  6. Schneider, Kurt: Studien über Persönlichkeit und Schicksal eingeschriebener Prostituierter, 2., durchges. Aufl., vermehrt um einen Anhang: Die späteren Schicksale, katamnestische Untersuchungen von Julie von der Heyden, H. 4 der Abhandlungen aus dem Gebiet der Kriminalpsychologie, hrsg. von Lilien-Thal, Schott u. Wilmanns.Google Scholar

T rinker fürsorge.

  1. Besdziek: „Prognostische Gruppierung der chronischen Alkoholiker und ihre Bedeutung für Heil-, Pflege-und Fürsorgeanstalten. Jahresvers. d. Verb. d. Trinkerheilstätten 1912.Google Scholar
  2. Bericht der Gesellschaft „Heilstätte für alkoholkranke Wehrmänner“ in Bern (Detachement Walten) 1921/24.Google Scholar
  3. Bericht über die 2. deutsche Alkoholgegnertagung in Düsseldorf 1925. Verlag „Auf der Wacht“.Google Scholar
  4. Colla: Denkschrift über die Schaffung eines Trinkerfürsorgegesetzes. Aligm. Zeitschr. f. Psychiatrie, Bd. 82, S. 99.Google Scholar
  5. Delbrück: Das Alkoholverbot in Amerika. Zeitschr. f. Völkerpsychol. u. Soziolog., Bd. 1, H. 1/2. Leipzig.Google Scholar
  6. Delbrück: Hygiene des Alkoholismus, S. 534–539. Leipzig 1913.Google Scholar
  7. Delbrück: Alkoholismus und Strafgesetz. Verl. d. Deutsch. Ver. g. d. M. g. G., 1912.Google Scholar
  8. Delbrück: Die Abstinenz in Irrenanstalten. Psychiatr.-neurol. Wochenschr. 1905.Google Scholar
  9. Dietrich: Aufgegebene Trinker. Jahresvers. d. Verb. d. Trinkerheilstätten, 1911.Google Scholar
  10. Dresel: Die Ursachen der Trunksucht und ihre Bekämpfung. Berlin: Julius Springer 1921.Google Scholar
  11. Forschungsanstalt für Psychiatrie in München: Die Wirkungen der Alkoholknappheit während des Weltkrieges.Google Scholar
  12. Gesetz über die Verwahrung von Jugendlichen, Verwahrlosten und Gewohnheitstrinkern. Zürich 24. Mai 1925.Google Scholar
  13. Gesetz betr. d. Bekämpfung der Trunksucht des Kantons St. Gallen, erlassen d. 15. Mai 1925.Google Scholar
  14. Grotjahn: Soziale Pathologie, 3. Aufl. Berlin 1923.Google Scholar
  15. Hoppe: Tatsachen über den Alkohol. München 1912.Google Scholar
  16. Jarotzky, von: Trinkerfürsorgekonferenz 1912.Google Scholar
  17. Schnittmann: Die Asylierung unheilbarer Trinker. Trinkerfürsorgekonferenz 1913.Google Scholar
  18. Wlassak: Grundriß der Alkoholfrage. S. Hirzel 1922.Google Scholar
  19. Zeitschrift: Die Alkoholfrage 1925, H. 4.Google Scholar

Sonstige Giftsuchten.

  1. Bonhoeffer U. Ilberg: Über Verbreitung des Morphinismus und Kokainismus. Referate auf der Jahresvers. d. Deutschen Ver. f. Psych. in Kassel 1925. Allg. Zeitschr. f. Psychiatr., Bd. 83, H. 3/4.Google Scholar
  2. Joel: Über die fürsorgerische Behandlung Giftsüchtiger. Dtsch. Zeitschr. f. Wohlfahrtspfl., Jg. 2, Nr. 3.Google Scholar
  3. Joel u. Frankel: Fürsorgestellen für Giftsüchtige. Alkoholfrage Jg. 23. H. 1. 1927.Google Scholar
  4. Kauffmann: Der Kokainismus und Morphinismus in der Kriegs-und Nachkriegszeit vom gerichtsärztlichen Standpunkte aus. Allg. Zeitschr. f. Psychiatr.,Bd. 80, H. 5/6.Google Scholar
  5. Maier, Hans W.: Der Kokainismus. Geschichte, Pathologie, medizinische und behördliche Bekämpfung. Leipzig: Thieme 1926.Google Scholar

Gerichtshilfe, Gefangenen-und Stirafentlassenen/ürsorge.

  1. Aschaffenburg: Die Sicherung der Gesellschaft gegen gemeingefährliche Geisteskranke. Berlin: Guttentag 1912.Google Scholar
  2. Aschaffenburg: Die Versorgung asozialer Personen. Referat f. d. Deutschen Verein f. öffentl. u. priv. Fürsorge Frankfurt 1922.Google Scholar
  3. Bonhoeffer: Ein Beitrag zur Kenntnis des großstädtischen Bettel-und Vagabundentums. Berlin: Guttentag 1900.Google Scholar
  4. Bozic, A: Soziale Gerichtshilfe. Dtsch. Zeitschr. f. Wohlfahrtspfl., Jg. 1, H. 19.Google Scholar
  5. Bon, E.: Gerichtshilfe für Erwachsene. Schriften d. Deutschen Gesellschaft f. soziales Recht, H. 9. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  6. Bon, E.: Die gegenwärtige Lage der Gerichtshilfe und ihre zukünftigen Aufgaben. Übersichtsreferat. Arch. f. soz. Hyg. u. Demogr., Bd. 1, H. 3.Google Scholar
  7. Bratz:Die Durchführung der Sicherungsmaßnahmen für die Vermindert-Zu-rechnungsfähigen. Psychiatr.-neurol. Wochenschr., Jg. 29, Nr. 5.Google Scholar
  8. Bratz U. Thode: Aufnahme nicht geisteskranker Personen in die Heil-und Pflegeanstalten. Dtsch. Zeitschr. f. Wohlfahrtspfl., Jg. 2, Nr. 10.Google Scholar
  9. Hellstern: Gesundheitsfürsorge in den Strafanstalten Deutschlands. Reichsgesundheitsblatt, Bd. 1, Nr. 17/18.Google Scholar
  10. Hellstern: Bekämpfung des Verbrechertums, Strafvollzug in Stufen und soziale Fürsorge für Verbrecher. Monatsschr. f. Kriminalpsychol. u. Strafrechtsref., Bd. 17, H. 3/4.Google Scholar
  11. Meier, H.: Die Bedeutung der sozialen Gerichtshilfe für Erwachsene. Ebenda Bd. 17, H. 5/6.Google Scholar
  12. Veröffentlichungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge: Aufbau und Ausbau der Fürsorge, H. 3. Das Bewahrungsgesetz im System der Fürsorge.Google Scholar
  13. Viernstein: Der kriminalbiologische Dienst in bayerischen Strafanstalten. Monatsschr. f. Kriminalpsychol. u. Strafrechtsref., Bd. 17, H. 1/2.Google Scholar
  14. Wilmanns: Zur Psychopathologie des Landstreichers. Leipzig 1906.Google Scholar
  15. Wilmanns: Das Landstreicher-und Bettlertum der Gegenwart. Geutsch 1911.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • Hans Roemer
    • 1
  1. 1.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations