Advertisement

Weshalb will ich realitätsbezogenen Mathematik unterrichten?

  • Jürgen MaaßEmail author
Chapter
  • 83 Downloads
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Neben den persönlichen Motiven wie Freude an der Mathematik gibt es auch zwei objektive Motive, mit denen ich Sie vertraut machen will, falls Sie in Diskussionen mit Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern oder Eltern Argumente brauchen. Einmal den (Rück-)Blick auf Mathematikunterricht  aus Sicht von Erwachsenen, der hilft, das Problem der Stofffülle anders (entspannter)  zu sehen. Zum anderen das zentrale Argument fürs Modellieren im Mathematikunterricht. Modellieren ist eine übliche Methode der Wahrnehmung, also gar nicht ein Fremdkörper, der neu hinzukommt und die Stofffülle noch vergrößert.

Copyright information

© Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Didaktik der MathematikUniversität LinzLinzÖsterreich

Personalised recommendations