Advertisement

„Ohne Visionen von etwas Besserem würde die Pädagogik zum Handlanger der Realität“ – Partizipation und Inklusion: Wege zur Selbstbestimmung

  • Susanne ThurnEmail author
Chapter
  • 97 Downloads

Zusammenfassung

Der Weg zu einer inklusiven Schule in einer humanen und demokratischen Gesellschaft ist steinig, aber alternativlos. Der Beitrag beschreibt als dafür notwendige Visionen den Dreiklang für ein gelingendes Leben – das Erleben von Kompetenz und Selbstwirksamkeit, das Erleben von Zugehörigkeit und das Erleben von Autonomie und Demokratie. Anschauliche Beispiele des Gelingens aus der langjährigen Praxis als Schulleiterin der Laborschule Bielefeld zeigen, dass es lohnend ist, aufzubrechen. Es werden Wege und Möglichkeiten sichtbar, um die Visionen von gelebter Partizipation und gelingender Inklusion zu verwirklichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ainscow, M./Booth, T. (2019): Index für Inklusion. Ein Leitfaden für Schulentwicklung. Weinheim: Beltz (neu bearbeitet von B. Achermann, M. Ainscow, D. Amirpur, T. Booth, M.L. Braunsteiner, H. Demo, E. Plate, A. Platte).Google Scholar
  2. Asdonk, J./Hugenroth, R./Wachendorff, A. (Red.) (2017): Demokratie leben und lernen. Erfahrungen der Laborschule Bielefeld. Hrsg. von der Fraktion Bündnis ’90/Die Grünen im Landtag NRW.Google Scholar
  3. Bastian, J./Brümmer, F./Herrmann, J./Killus, D./Ivanov, S./Nikolova, R./Vieluf, U. (2016): Wissenschaftliche Begleitung der Pilotphase Gemeinschaftsschule – Abschlussbericht. Hrsg.: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Berlin. https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/bildungswege/gemeinschaftsschule/.
  4. Biermann, C./Thurn, S./Kopp, J./Kupsch, J. (2014): Filme zur Laborschularbeit: Die Laborschule stellt sich vor – Inklusion: Konzepte - Inklusion: „Ich kann nur nicht gucken“ – Demokratie – Entschulung – Leistung & Portfolios – Musik an der Laborschule – Natur erfahren – KiTa-Praktikum – Schule ohne Rassismus – Sportspieltag. Laborschule Bielefeld, Zu beziehen über www.laborschule.de.
  5. Biermann, Christine (2017): Von Lernberichten zu Noten. „… auch Noten sollten jeden Einzelnen berücksichtigen“. In: PÄDAGOGIK 9/2017, S. 28–31.Google Scholar
  6. Boban, I./ Hinz, A. (2003): Index für Inklusion. Lernen und Teilhabe in der Schule der Vielfalt entwickeln. Entwickelt von Booth,Tony/Ainscow, Mel, übersetzt, für deutschsprachige Verhältnisse bearbeitet und herausgegeben. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. www.eenet.org.uk.
  7. Bohl, T. (2017): Umgang mit Heterogenität im Unterricht: Forschungsbefunde und didaktische Implikationen. In: Bohl, Th./Budde, J./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 257–273.Google Scholar
  8. Bohnsack, F. (2003): Demokratie als erfülltes Leben. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  9. Deci, E. L./Ryan, R. M.: Intrinsic motivation and self-determination in human behavior. Perspectives in Social Psychology. New York: Verlag? 1985.Google Scholar
  10. Deci, E. L./Ryan, R. M.: Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik. In: Zeitschrift für Pädagogik 39 (1993), S. 223–238.Google Scholar
  11. Edelstein, W./ Krappmann, L./Student, S. (Hrsg.) (2014): Kinderrechte in der Schule. Gleichheit, Schutz, Förderung, Partizipation. Schwalbach TS: Debus, Wochenschau.Google Scholar
  12. Edler, K. (2014): Lust auf Verantwortung. Was macht Beteiligung attraktiv – und was kann dafür getan werden? In: PÄDAGOGIK 11,14, Weinheim: Beltz, S. 10–13.Google Scholar
  13. Fischer, C./Veber, M./Fischer-Ontrup, C./Buschmann, R. (Hrsg.) (2015): Umgang mit Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Münster, New York: Waxmann.Google Scholar
  14. Freke, N. (2017): Die eigenen Angelegenheiten regeln: Demokratie in der Primarstufe. In: Asdonk, J./Hugenroth, R./Wachendorff, A. (Red.): Demokratie leben und lernen. Erfahrungen der Laborschule Bielefeld. Hrsg. von der Fraktion Bündnins 90/Die Grünen im Landtag NRW, S. 30-35.Google Scholar
  15. Gardener, Howard (1996): Der ungeschulte Kopf. Wie Kinder denken. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  16. Gresch, C./Piezunka, A. (2015). Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischer Förderung (im Bereich „Lernen“) an Regelschulen. In Kuhl, P., Stanat P., Lütje-Klose B., Gresch C., Pant, H. C., Prenzel, M. (Hrsg.): Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen. Wiesbaden: Springer VS, S. 181–220.Google Scholar
  17. Groeben, A. (2013/14): Verschiedenheit nutzen. Band 1: Aufgabendifferenzierung und Unterrichtsplanung; Band 2: Umgang mit Leistung und Schulentwicklung. Berlin: Cornelson.Google Scholar
  18. Heitmeyer, W. (2018): Autoritäre Versuchungen. Signaturen der Bedrohung I. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Helmke, A. (2013): Individualisierung: Hintergrund, Missverständnisse, Perspektiven. In: PÄDAGOGIK H. 2/2013, S. 34–37.Google Scholar
  20. Hentig, H. von (1999): Ach, die Werte! Über eine Erziehung für das 21. Jahrhundert. München, Wien: Hanser.Google Scholar
  21. Hentig, H. von (2006): Bewährung. Von der nützlichen Erfahrung, nützlich zu sein. München, Wien: Hanser.Google Scholar
  22. Horstkemper, Marianne (2004): Diagnosekompetenz als Teil pädagogischer Professionalität. In: Neue Sammlung 2/2004, S. 201–214.Google Scholar
  23. Lütje-Klose, B./Neumann, P./Gorges, J./Wild, E. (2018): Die Bielefelder Längsschnittstudie zum Lernen in inklusiven und exklusiven Förderarrangements (BiLieF) – Zentrale Befunde. In: DDS – Die Deutsche Schule 110(2), S. 109–123.Google Scholar
  24. Müller, P./Schmidt, P. (2014): Von der Vertreter-Demokratie zum eigenen Handeln. Was sind Schüler(innen)-Interessen und was verhindert ihre Durchsetzung? In: PÄDAGOGIK 11/2014, Weinheim: Beltz, S. 30–33.Google Scholar
  25. Oser, F. (1994): Zu-Mutungen: Eine basale pädagogische Handlungskompetenz. In: Seiber, N./Serve, H.J. (Hrsg.): Bildung und Erziehung an der Schwelle zum dritten Jahrtausend. München: Verlag? S. 773–800.Google Scholar
  26. Prengel, Annedore (2001): Egalitäre Differenz in der Bildung. In: Lutz, H./Wenning, N. (Hrsg.): Unterschiedlich verschieden. Differenz in der Erziehungswissenschaft. Opladen: Leske+Budrich, S. 93–107.Google Scholar
  27. Prenzel, M. (2016): Leistung als Dimension und Qualitätsmerkmal guter Schulen. Die Perspektive der Wissenschaft. In: Beutel, S.-I./ Höhmann, K./ Pant, H. A./Schratz, M.: Handbuch Gute Schule. Sechs Qualitätsbereiche für eine zukunftweisende Praxis. Seelze: Kallmeyer mit Klett.Google Scholar
  28. Reinders, H. (2013): Lernen durch Engagement. DJI IMPULSE 3-2013, S. 18–20.Google Scholar
  29. Rosa, H./Endres, W. (2016): Resonanzpädagogik. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  30. Thurn, S./Tillmann, K. (2011): Laborschule – Modell für die Schule der Zukunft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  31. Thurn, S. (2012): Vertrauen. Über die Voraussetzung für pädagogisch förderliches Handeln, gelingendes Lernen und erfolgreiche Schulentwicklung. In: Herrmann, U./Schlüter, St. (Hrsg.): Reformpädagogik – eine kritisch-konstruktive Vergegenwärtigung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 280–299.Google Scholar
  32. Thurn, S. (2013): Verantwortete Teilhabe in einer demokratischen Schule – denn: „Keiner hat das Recht zu gehorchen“ (Hannah Arendt). In: Gürlevik, A./Palentien, Chr./Heyer, R. (Hrsg.): Privatschulen versus staatliche Schulen. Wiesbaden: Springer VS, S. 199–210.Google Scholar
  33. Thurn, S. (2016a): Demokratie erlernen – Partizipation erfahren – Solidarität erleben In: Aydin Gürlevik, Christian Palentien, Klaus Hurrelmann (Hrsg.): Jugend und Politik. Politische Bildung und Beteiligung von Jugendlichen. Wiesbaden: Springer VS, S. 349–371.Google Scholar
  34. Thurn, S. (2016b): Bestmögliche Leistung unter genormten Vorgaben. Ein Widerspruch in sich? In: SchulVerwaltung aktuell, Österreich 5/2016, S. 140–142.Google Scholar
  35. Thurn, S. (2017a): Bildungsreform konkret: Was lernen Regelschulen von Reformschulen? In: Barz, Heiner (Hrsg.): Handbuch Reformpädagogik und Bildungsreform. Wiesbaden: Springer VS, S. 571–579.Google Scholar
  36. Thurn, S.(2017b): „Verantwortung“: Hartmut von Hentig und die Pädagogik der Laborschule Bielefeld. In: Idel, Till-Sebastian/Ullrich, Heiner: Handbuch Reformpädagogik. Weinheim und Basel: Beltz, S. 219–232.Google Scholar
  37. Thurn, S. (2018a): Pubertät: Das schwierige Finden seiner selbst … und wie Schule bei der Suche helfen kann. In: PÄDAGOGIK 12/2018: Pubertät (Heftmoderation), S. 6–9.Google Scholar
  38. Thurn, S. (2018b): „Erkennen durch Handeln“. Praxisforschung der Laborschule an der Universität Bielefeld. In: Schwab, S./Tafner, G./Luttenberger, S./Knauder, H./Reisinger, M. (Hrsg.): Von der Wissenschaft in die Praxis? Zum Verhältnis von Forschung und Praxis in der Bildungsforschung. Münster, New York: Waxmann, S. 20–29.Google Scholar
  39. Thurn, S. (2019a): Inklusives Schulsystem. In: Harring, M./Rohlfs, C./ Gläser-Zikuda, M. (2019) (Hrsg.): Handbuch Schulpädagogik. Münster, New York: Waxmann, S. 103–115.Google Scholar
  40. Thurn, S. (2019b): Vertrauen vermehrt Vertrauen. In: Herrmann, U. (Hrsg.): Pädagogische Beziehungen. Grundlagen – Praxisformen – Wirkungen. Weinheim Basel: Beltz Juventa, S. 310–318.Google Scholar
  41. UNESCO (2014): The Four Pillars of Learning. Annex 1, p. 93. In: Learning to live together LTLT.Google Scholar
  42. Vieluf, U. (2015). Erfolgreich gemeinsam lernen. Das Beispiel Gemeinschaftsschule Berlin. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Gemeinsam Lernen, 3, Pädagogik 9/16, S. 22–27.Google Scholar
  43. Winter, F. (2018): Lerndialog statt Noten. Neue Formen der Leistungsbeurteilung. Neuauflage Weinheim: Beltz.Google Scholar
  44. Wocken, H./Antor, G./Hinz, A. (Hrsg.) (1987). Integrationsklassen in Hamburger Grundschulen. Bilanz eines Schulversuchs. Hamburg: Curio.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations