Advertisement

Partizipation meint Teilhabe und Solidarität – Visionen für eine bessere Zukunft für alle

  • Simone DanzEmail author
Chapter
  • 56 Downloads

Zusammenfassung

Menschenrechtsbildung in der Schule wird als wichtiges Element beschrieben, um über, durch und für Menschenrechte nicht nur die Fähigkeit zur Selbstbestimmung oder Mitbestimmungsfähigkeiten zu schulen, sondern auch die Solidaritätsfähigkeit im Sinne Klafkis als Bildungsziel zu verwirklichen. Solidaritätsfähigkeit bedeutet, sich für Schwächere einzusetzen, ohne dass eine paternalistische Haltung für eine illusorische Sicherung der eigenen Stärke benutzt wird. Dabei werden interessante Parallelen zu einem Paradigmenwechsel deutlich, der Bildung und das Arbeitsleben zukünftig kennzeichnen wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barret, Richard (2016): Werteorientierte Unternehmensführung. Berlin und Heidelberg: Springer-Verlag.Google Scholar
  2. Beck, Ulrich (2007): Weltrisikogesellschaft. Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  3. Burghardt, Daniel, Markus Dederich, Nadine Dziabel, Thomas Höhne, Diana Lohwasser, Robert Stöhr und Jörg Zirfas (2017): Vulnerabilität. Pädagogische Herausforderungen. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  4. Dederich, Markus (2011): Bildungsgerechtigkeit und Inklusion - ein Problemaufriss. In: Meyer, Thomas und Vorholt, Udo (Hrsg.): Bildungsgerechtigkeit als politische Aufgabe. Dortmunder politisch - philosophische Diskurse. Band 9. Bochum: Projektverlag, S. 40–56.Google Scholar
  5. Eikel, Angelika (2006): Demokratische Partizipation in der Schule. Beiträge zur Partizipationsförderung in der Schule, BLK-Programm „Demokratie lernen & leben“. Berlin. https://www.degede.de/wp-content/uploads/2018/11/demokr.-partizipation-in-der-schule.pdf. Zugegriffen: 20.06.2019.
  6. Gummich, Judy (2015): Verflechtungen von Rassismus und Ableismus. Anmerkungen zu einem vernachlässigten Diskurs. In: Attia, Iman, Swantje Köbsell und Nivedita Prasad (Hrsg.) (2015): Dominanz-kultur reloaded. Neue Texte zu gesellschaftlichen Machtverhältnissen und ihren Wechselwirkungen. Bielefeld: Transkript, S. 143–154.Google Scholar
  7. Fadel, Charles, Maya Bialik und Bernie Trilling (2017): Die vier Dimensionen der Bildung: Was Schülerinnen und Schüler im 21. Jahrhundert lernen müssen. Hamburg: Zentralstelle für Lernen und Lehren im 21. Jahrhundert e.V. (ZLL21).Google Scholar
  8. Fridays for Future. Plattform der Klima-Aktivistinnen und Aktivisten. https://fridaysforfuture.de/. Zugegriffen: 27.04.2019.
  9. Klafki, Wolfgang (1993): Allgemeinbildung heute – Grundzüge internationaler Erziehung. In: Pädagogisches Forum 1/1993, S. 21–29.Google Scholar
  10. MDR-Nachrichten (2018): Inklusion. Sollen alle Menschen mit Behinderungen wählen dürfen? https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inklusives-wahlrecht-100.html, Zugegriffen: 13.3.2019.
  11. Monitoringstelle des Deutschen Instituts für Menschenrechte (2010): Partizipation – ein Querschnittsanliegen der UN-Behindertenrechtskonvention. Berlin: Deutsches Institut für Menschenrechte. https://www.institut-fuer-menschenrech-te.de/uploads/tx_commerce/Positionen_nr_3_Partizipation_ein_Querschnittsanliegen_der_UN_Behindertenrechtskonvention.pdf. Zugegriffen: 13.03.2019.
  12. Paech, Niko (2018a): Der „grüne“ Fortschritt ist gescheitert: Nachhaltige Transformation und die Wachstumsfrage. In: Göpel, Maja et al. (Hrsg.): Jahrbuch Ökologie. Leitkultur Ökologie. Stuttgart: Hirzel Verlag, S. 207-220.Google Scholar
  13. Paech, Niko (2018b): Vergesst die Politik. In: „Oya – anders denken. anders leben“, Heft 47 / 2018. http://oya-online.de/article/read/2873.html. Zugegriffen: 30.04.2019.
  14. Paech, Niko (2018c): Postwachstumsökonomik. In: Kümmel, Reiner, Lindenberger, Dietmar, Niko Paech: Was das Wirtschaftswachstum treibt und bremst. Heidelberg: Springer Verlag, S. 101–136.Google Scholar
  15. Reitz, Sandra (2015): Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Partizipation. Was aus menschen-rechtlicher Sicht im Bildungsbereich getan werden muss. Berlin: Deutsches Institut für Menschenrechte. https://www.institut-fuer-menschenrech-te.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Policy_Paper/PP_31__Kinder_und_Jugendliche_haben_ein_Recht_auf_Partizipation.pdf. Zugegriffen: 13.03.2019.
  16. Rudolf, Beate (2017): Teilhabe als Menschenrecht. Eine grundlegende Betrachtung. In: Diehl, Elke (Hrsg.): Teilhabe für alle?! Lebensrealitäten zwischen Diskriminierung und Partizipation. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  17. Spiegel online (2019): „Es ist ein gutes Zeichen, dass sie mich hassen“. Ein Interview mit Greta Thunberg von Claus Hecking und Charlotte Schönberger. http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/greta-thunberg-die-16-jaehrige-klima-aktivistin-im-interview-a-1251288.html. Zugegriffen: 13.03.2019.
  18. Wahrig Herkunftswörterbuch. Kompetenz. https://www.wissen.de/wortherkunft/kompetenz. Zugegriffen: 14.03.2019.
  19. Weber-Fürst, Cornelia und Christopher Weber-Fürst (2019): Welche Persönlichkeit braucht ‚New Work‘? In: Straub, Rainer (Hrsg.): Wirtschaft und Weiterbildung 03_2019. Freiburg: Haufe-Lexware, S. 24–31.Google Scholar
  20. Vereinte Nationen: Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. https://www.menschenrechtserklaerung.de/bildung-3681/. Zugegriffen: 27.04.2019.
  21. Weisser, Jan (2014): Zur sozialen Konstruktion von Defiziten. In: Blechschmidt Anja und Ute Schräpler (Hrsg.): Frühe sprachliche Bildung und Inklusion. Muttenz/Basel: Schwabe-Verlag. S. 163–174.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Evangelische Hochschule LudwigsburgLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations