Advertisement

Entwicklung eines Konzepts zur informationssystembasierten Unterstützung intermodaler Mobilitätsansätze

  • Maurizio JonassonEmail author
  • Tobias Brogt
Chapter
  • 141 Downloads

Zusammenfassung

Die Teilnahme am täglichen Leben ist mit vielen Ortswechseln verbunden. Im Durchschnitt werden in Deutschland drei solcher Wege bspw. zur Arbeit, zum Einkaufszentrum oder zum Sportverein zurückgelegt (Eisenmann et al. 2018, S. 41). Mehr als die Hälfte dieser Wege wird mit einem Personenkraftwagen (PKW) bewältigt (Eisenmann et al. 2018, S. 42).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahrens GA, Wittwer R, Hubrich S, Wittig S, Ließke F (2016) Sonderauswertung zum Forschungsprojekt „Mobilität in Städten‐SrV 2013 „. Technische Univesität Dresden, Dresden. https://tu-dresden.de/bu/verkehr/ivs/srv/ressourcen/dateien/2013/uebersichtsseite/SrV2013_Staedtevergleich.pdf?lang=de (Abruf am 2019–06-13)
  2. Bitkom Research (2018) Smartphone-Markt: Konjunktur und Trends. Pressekonferenz. https://www.bitkom.org/sites/default/files/file/import/Bitkom-Pressekonferenz-Smartphone-Markt-22-02-2018-Praesentation-final.pdf (Abruf am 2019–04-22)
  3. Bundesverband CarSharing (2019) Was ist CarSharing? https://carsharing.de/alles-ueber-carsharing/ist-carsharing/ist-carsharing (Abruf am 2019–03-01)
  4. Chen PP-S (1976) The entity-relationship model – toward a unified view of data. ACM Transactions on Database Systems (TODS) 1(1):9–36. https://dspace.mit.edu/bitstream/handle/1721.1/47638/entityrelationsh00chen.pdf?s. (Abruf am 2019–04-19)
  5. Chlond B (2013) Multimodalität und Intermodalität. In: Beckmann KJ, Klein-Hitpaß A (Hrsg) Nicht weniger unterwegs, sondern intelligenter? Neue Mobilitätskonzepte. Difu, Berlin, S 271–294Google Scholar
  6. Dacko SG, Spalteholz C (2014) Upgrading the city: Enabling intermodal travel behaviour. Technological Forecasting and Social Change 89:222–235.  https://doi.org/10.1016/j.techfore.2013.08.039
  7. Deffner J, Hefter T, Götz K (2014) Multioptionalität auf dem Vormarsch? Veränderte Mobilitätswünsche und technische Innovationen als neue Potenziale für einen multimodalen Öffentlichen Verkehr. In: Schwedes O (Hrsg) Öffentliche Mobilität. Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden, S 201–227.  https://doi.org/10.1007/978-3-658-03302-6_10
  8. Doll N, Vetter P (2017) Berlkönig, Moia: Ride-Sharing-Dienste setzen Taxibranche unter Druck. https://www.welt.de/wirtschaft/article171873817/Berlkoenig-Moia-Ride-Sharing-Dienste-setzen-Taxibranche-unter-Druck.html (Abruf am 2019–03-22)
  9. Eisenmann C, Chlond B, Hilgert T, Behren S von, Vortisch P (2018) Deutsches Mobilitätspanel (MOP) – Wissenschaftliche Begleitung und Auswertungen Bericht 2016/2017: Alltagsmobilität und FahrleistungGoogle Scholar
  10. Ermisch S (2019) E-Scooter: Verleih-Anbieter rollen in Deutschland los. https://gruender.wiwo.de/e-scooter-verleih-anbieter-rollen-in-deutschland-los/ (Abruf am 2019–06-28)
  11. Feige I, Hansen F (2016) Mobilität. In: Pischinger S, Seiffert U (Hrsg) Vieweg Handbuch Kraftfahrzeugtechnik. 8., aktualisierte und erweiterte Auflage. Springer Vieweg, Wiesbaden, S 1–9Google Scholar
  12. FGSV – Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Arbeitskreis Multi- und Intermodalität (2017) Multi- und Intermodalität: Hinweise zur Umsetzung und Wirkung von Maßnahmen im Personenverkehr. Teilpapier 1: Definitionen. https://www.fgsv.de/fileadmin/gremien/ak_128/Teilpapier_1_Definitionen.pdf (Abruf am 2019–04-05)
  13. Gather M, Kagermeier A, Lanzendorf M (2008) Geographische Mobilitäts- und Verkehrsforschung. Borntraeger, BerlinGoogle Scholar
  14. Gremer H (2019) Deutschlandweit erste E-Scooter: Test in Bamberg. https://www.br.de/nachrichten/bayern/deutschlandweit-erste-e-scooter-test-in-bamberg,RBY72mM (Abruf am 2019–03-31)
  15. Grotenhuis J-W, Wiegmans BW, Rietveld P (2007) The desired quality of integrated multimodal travel information in public transport: Customer needs for time and effort savings. Transport Policy 14(1):27–38.  https://doi.org/10.1016/j.tranpol.2006.07.001
  16. Haucap J, Pavel F, Aigner R, Arnold M, Hottenrott M, Kehder C (2017) Chancen der Digitalisierung auf Märkten für urbane Mobilität: Das Beispiel Uber. List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik 43(2):139–183.  https://doi.org/10.1007/s41025-017-0067-5
  17. Heinrich LJ, Heinzl A, Riedl R (2011) Wirtschaftsinformatik. Einführung und Grundlegung. 4., überarb. und erw. Aufl. Springer, BerlinGoogle Scholar
  18. Heinrich LJ, Riedl R, Stelzer D (2014) Informationsmanagement. Grundlagen, Aufgaben, Methoden. 11., vollst. überarb. Aufl. 2014. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, MünchenGoogle Scholar
  19. Heinrichs D, Oostendorp R (2015) Mobilität — in Zukunft intermodal? ATZextra 20(S4):18–21.  https://doi.org/10.1007/s35778-015-0069-y
  20. Heinrichs D, Thomaier S, Parzonka R (2017) Ko-Automobilität. Heutige Nutzungsformen und Nutzungsmuster in Deutschland und Verbreitungspotenziale als alternatives Mobilitätsangebot. https://elib.dlr.de/112759/
  21. Hernandez S, Monzon A (2016) Key factors for defining an efficient urban transport interchange: Users’ perceptions. Cities 50:158–167.  https://doi.org/10.1016/j.cities.2015.09.009
  22. Hevner AR (2007) A Three Cycle View of Design Science Research. Scandinavian Journal of Information Systems 19(2) (Abruf am 2018–12-14)Google Scholar
  23. Hevner AR, March ST, Park J, Ram S (2004) Design science in information systems research. MIS quarterly 28(1):75–105Google Scholar
  24. Hine J, Scott J (2000) Seamless, accessible travel: users’ views of the public transport journey and interchange. Transport Policy 7(3):217–226.  https://doi.org/10.1016/s0967-070x(00)00022-6
  25. Howe E (2014) Kommentar: Elektroscooter-Sharing – Neuer Baustein der Shared Mobility? https://www.innoz.de/de/kommentar-elektroscooter-sharing-neuer-baustein-der-shared-mobility (Abruf am 2019–04-11)
  26. Howe E (2015) Scootersharing kommt in Deutschland an. Deine Bahn(10):37–40Google Scholar
  27. Kirchhoff P (2002) Städtische Verkehrsplannung. Konzepte, Verfahren, Maßnahmen. 1. Aufl. B. G. Teubner, Stuttgart, Leipzig, WiesbadenGoogle Scholar
  28. Kuri J (2019) Jelbi: BVG will übergreifende Mobilitäts-App für Berlin im Sommer starten. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Jelbi-BVG-will-uebergreifende-Mobilitaets-App-fuer-Berlin-im-Sommer-starten-4311779.html?hg=1&hgi=1&hgf=false (Abruf am 2019–06-28)
  29. Midgley P (2009) The Role of Smart Bike-sharing Systems in Urban Mobility. Journeys 2. http://esci-ksp.org/wp/wp-content/uploads/2012/04/The-Role-of-Smart-Bike-sharing-Systems.pdf (Abruf am 2019–03-01)
  30. Milbert A (2018) Deutschland wächst – aber nicht überall. https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Home/Topthemen/2018-bevoelkerung.html (Abruf am 2019–03-17)
  31. Nefzger E (2018) Uber bringt E-Bikes nach Berlin. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/uber-e-bikesharing-kommt-nach-berlin-a-1211470.html (Abruf am 2019–03-22)
  32. Nuhn H, Hesse M (2006) Verkehrsgeographie. 1. Aufl. Schöningh, PaderbornGoogle Scholar
  33. Oostendorp R, Gebhardt L (2018) Combining means of transport as a users’ strategy to optimize traveling in an urban context: empirical results on intermodal travel behavior from a survey in Berlin. Journal of Transport Geography 71:72–83.  https://doi.org/10.1016/j.jtrangeo.2018.07.006
  34. Österle H, Becker J, Frank U, Hess T, Karagiannis D, Krcmar H, Loos P, Mertens P, Oberweis A, Sinz EJ (2010) Memorandum zur gestaltungsorientierten Wirtschaftsinformatik. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf) 62(6):664–672.  https://doi.org/10.1007/bf03372838
  35. Pape A, Wein T (2015) Der deutsche Taximarkt – das letzte (Kollektiv-)Monopol im Sturm der „neuen Zeit“. Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 64(3).  https://doi.org/10.1515/zfwp-2015-0308
  36. Peek G-J, van Hagen M (2002) Creating Synergy In and Around Stations: Three Strategies for Adding Value. Transportation Research Record: Journal of the Transportation Research Board 1793(1):1–6.  https://doi.org/10.3141/1793-01
  37. Petersen R, Schallaböck KO (1995) Mobilität für morgen. Chancen einer zukunftsfähigen Verkehrspolitik. Orig.-Ausg. Birkhäuser; Springer Basel AG, Berlin, BaselGoogle Scholar
  38. Pohl K (2008) Requirements Engineering. Grundlagen, Prinzipien, Techniken. 2., korrigierte Aufl. Dpunkt-Verl., HeidelbergGoogle Scholar
  39. Shaheen S, Chan N (2016) Mobility and the Sharing Economy: Potential to Facilitate the First- and Last-Mile Public Transit Connections. Built Environment 42(4):573–588.  https://doi.org/10.2148/benv.42.4.573
  40. Thomas O, Scheer A-W (2017) Verfahren und Werkzeuge zur Informationsmodellierung. In: Spath D, Westkämper E, Bullinger H-J, Warnecke H-J (Hrsg) Neue Entwicklungen in der Unternehmensorganisation. Springer Berlin Heidelberg, Berlin, Heidelberg, S 429–457.  https://doi.org/10.1007/978-3-662-55426-5_44
  41. U. S. Department of Transportation (1998) Developing Traveler Information Systems Using the National ITS Architecture. Technical Report. https://www.fhwa.dot.gov/publications/research/operations/its/98031/devtravel.pdf (Abruf am 2019–05-31)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und SoftwaretechnikUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations