Advertisement

Physiologische Wirkmechanismen von Sport und Bewegung unter Stress

  • Markus GerberEmail author
  • Reinhard Fuchs
Chapter
  • 76 Downloads
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Es werden die biologischen Stressreaktionen im menschlichen Organismus genauer betrachtet. Dabei wird zwischen nerval und hormonal gesteuerten Prozessen unterschieden. Es wird aufgezeigt, dass auch körperliche Aktivität zu einer Stressreaktion führt. Im Sinne eines Crossover-Effekts wird erwartet, dass regelmäßige körperliche Aktivität zu Anpassungsprozessen führt, die sich auch dann zeigen, wenn Personen mit nicht-physischen Stressoren (z. B. psychosozialen Stresssituationen) in Kontakt kommen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Departement für Sport, Bewegung und GesundheitUniversität BaselBaselSchweiz
  2. 2.Institut für Sport und SportwissenschaftUniversität FreiburgFreiburg im BreisgauDeutschland

Personalised recommendations