Advertisement

Ethik in der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung

  • Christian A. ConradEmail author
Chapter
  • 71 Downloads

Zusammenfassung

In der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung empfiehlt es sich, die Ethikveranstaltungen in Form von Seminaren abzuhalten, weil dies die selbstständige ethische Reflexion fördert. Die Seminarteilnehmer fertigen in Gruppen schriftliche Arbeiten zu Case Studies an, die sie mit den in Kap. 3 vorgestellten ethischen Bewertungsregeln analysieren und anschließend vor dem gesamten Seminar präsentieren.

Literatur

  1. W.G. Bennis, J. O´Toole, (2005), Was ist die Managementausbildung noch wert?, Harvard Business Manager, August 2005, 27, 8–97.Google Scholar
  2. E. Buß, Die soziale Kennkarte und Moral der deutschen Top-Manager. Befunde einer empirischen Erhebung. Vortragsmanuskript, Eugen Gutmann Gesellschaft (2009), www.eugen-gutmann-ge-sellschaft.de/upload/vortrag_buss.pdf. Zugegriffen: 26. März 2009.
  3. E. Göbel, Unternehmensethik (UTB, Stuttgart, 2010).Google Scholar
  4. G.M. Hodgson, The Great Crash of 2008 and the reform of economics. Camb. J. Econ. 33(2009), 1205–1221 (2009).Google Scholar
  5. G. Lind, Moralische Entwicklung in betrieblichen Organisationen, in Unternehmensethik, Hrsg. H. Steinmann, A. Löhr, (Schaeffer Poeschel, Stuttgart, 1989), S. 299–314.Google Scholar
  6. H. Mintzberg, J. Gosling, (2004), Die fünf Welten eines Managers, Harvard Business Manager, April 2004, 26, 46–59.Google Scholar
  7. B. Oppenrieder, Implementationsprobleme einer Unternehmensethik, Diskussionsbeiträge, Heft 34 des Lehrstuhls für allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung der Universität Erlangen-Nürnberg, Prof. Dr. Horst Steinmann, Nürnberg (1986).Google Scholar
  8. M. Weber, Der Sinn der „Wertfreiheit“ der soziologischen und ökonomischen Wissenschaften, in Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, 3. Aufl., Hrsg. M. Weber, (Tübingen, 1968), S. 489–540.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für Technik und Wirtschaft des SaarlandesSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations