Advertisement

Gedächtnis und Lernen

  • Bärbel RömerEmail author
Chapter
  • 151 Downloads

Zusammenfassung

Lernen baut auf Erfahrungen auf und wird als Prozess definiert, der zu relativ stabilen Veränderungen des Verhaltens oder des Verhaltenspotenzials führt. Lernen ist nicht direkt zu beobachten, sondern muss aus den Veränderungen des beobachteten Verhaltens erschlossen werden (vgl. Zimbargo/Gerrig 2003: 206). Dazu gehört das Verstehen der Zusammenhänge zwischen dem Erfahren und dem Abspeichern des Erlernten, wie das Gehirn mit Wissen umgeht und wie ein Kind beginnt, seine Umgebung zu begreifen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Logopädie Therapiezentrum VolmetalDas Seminarhaus® NRWSchalksmühleDeutschland

Personalised recommendations