Advertisement

Bandbreitensimulation von Preisen im Einkauf und Vertrieb

  • Frank Romeike
  • Peter Hager
Chapter
  • 429 Downloads

Zusammenfassung

Wechselkurse, Rohölpreise aber auch Absatzmärkte unterliegen einer kurz- mittel- und langfristigen Veränderung und sind durch eine Volatilität gekennzeichnet. Sie können nicht durch eine einzelne Zahl beschrieben werden. Erst eine Bandbreite aller wesentlichen und planbeeinflussenden Faktoren, innerhalb der sich voraussichtlich ihr Zielwert befinden wird, liefert dem Entscheider einen Korridor möglicher Ergebnisse, innerhalb dessen er die Grundlage für die Steuerung seines Unternehmens findet.Mit nur einem einzelnen Ziel- bzw. Planwert wird der in der Zukunft liegende Realwert nahezu sicher vom geplanten Wert abweichen. Wird für den Zielwert hingegen ein Korridor zwischen dem plausiblen Minimum und Maximum geplant, so wird der spätere Realwert mit hoher Wahrscheinlichkeit innerhalb dieser Grenzen liegen. Der Planwert selbst stellt dabei den wahrscheinlichsten Wert (Mittelwert bzw. "realistic case" oder "most likely case") dar, von dem der Ist-Wert entweder positiv oder negativ abweichen wird. Exakt diese Bandbreite möglicher Ergebnisse gilt es bei der Planung zu berücksichtigen. Das Kapitel "Bandbreitensimulation von Preisen im Einkauf und Vertrieb" enthält methodische Ansätze zur Umsetzung einer Bandbreitensimulation in der Praxis.

Literatur

  1. Beck, A./Lesko, M./Schlottmann, F./Wimmer, K.: Copulas im Risikomanagement. In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, Ausgabe 14/2006, S. 29–33.Google Scholar
  2. Embrechts, P./McNeil/Strautmann, D.: Correlation and dependence in risk manage-ment: properties and pitfalls, in: Dempster, M. A. H. (Hrsg.): Risk Management: Value at Risk and Beyond, Cambridge, S. 176–223.Google Scholar
  3. Hager, P.: Corporate Risk Management – Cash Flow at Risk und Value at Risk, Frankfurt/Main 2004.Google Scholar
  4. Kim, J.; Malz, A. M.; Mina, J.: LongRun Technical Document, RiskMetrics Group, 1999, www.riskmetrics.com.
  5. Lee, A. Y.: CorporateMetrics™ Technical Document, RiskMetrics Group, New York 1999, www.riskmetrics.com.
  6. MAI, J.-F.; SCHERER, M.: Die Welt ist nicht (normal)verteilt, in: RISIKO MANAGER, Ausgabe 25/26, Köln 2012, S. 1, 6–11. Internet: https://www.risknet.de/themen/risknews/die-welt-ist-nicht-normalverteilt/.
  7. Mai, J.-F./Scherer, M.: Simulating Copulas – Stochastic Models, Sampling Algorithms, and Applications, 2nd Edition, Imperial College Press, London 2017.Google Scholar
  8. Malz, A. M.: Financial crises, implied volatility and stress testing, in: Working paper Number 01-01, RiskMetrics Group, 2001, www.riskmetrics.com.
  9. Nelsen, R. B.: An Introduction to Copulas (Lecture Notes in Statistics), Heidelberg u.a. 2006.Google Scholar
  10. Pindyck, R. S.; Rubinfeld, D. L.: Mikroökonomie, 6. Aufl., München 2005.Google Scholar
  11. Romeike, F.: Management von Rohstoffrisiken, in: Schöning/Göğüş/Pernsteiner (Hrsg.): Risikomanagement in Unternehmen – Interkulturelle Betrachtungen zwischen Deutschland, Österreich und der Türkei, Springer Gabler Verlag, Wiesbaden 2017, S. 117–173.Google Scholar
  12. Romeike, F.: Hammade Risklerinin Yönetimi, in: Schöning/Göğüş/Pernsteiner (Derleyen): İşletmelerde Risk Yönetimi: Türkiye, Almanya ve Avusturya Karşılaştırması, Istanbul Bilgi Üniversitesi Yayinlari, Istanbul 2018.Google Scholar
  13. Romeike, F./Hager, P.: Gute Frage: Was ist ein „Random Walk“, in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 06/2010, S. 11–12.Google Scholar
  14. Romeike, F./Hager, P.: Erfolgsfaktor Risiko-Management 3.0 – Methoden, Beispiele, Checklisten, Praxishandbuch für Industrie und Handel, 3. Auflage, Springer Gabler Verlag, Wiesbaden 2013.Google Scholar
  15. Romeike, F./Spitzner, J.: Von Szenarioanalyse bis Wargaming – Betriebswirtschaftliche Simulationen im Praxiseinsatz, Wiley Verlag, Weinheim 2013.Google Scholar

Copyright information

© Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Frank Romeike
    • 1
  • Peter Hager
    • 2
  1. 1.RiskNET GmbHBrannenburgDeutschland
  2. 2.RiskAcademyRiskNETKölnDeutschland

Personalised recommendations