Advertisement

Diltheys Traum

Vom Haben einer Weltanschauung
  • Ralf LüfterEmail author
Chapter
  • 31 Downloads

Zusammenfassung

Der Autor stellt anhand von Diltheys Abhandlung Traum die spezifischen Charakteristiken dar, die eine Weltanschauung aufweisen muss. Ohne sie kann kein Wissen erworben oder ein historisches Bewusstsein erlangt werden, z. B. eine Vorstellung von der eigenen Herkunft und jener Möglichkeiten gewonnen werden, die in der eigenen Zukunft liegen. Eine Weltanschauung ist historisch bedingt, begrenzt und relativ – und besitzt zugleich unergründliche und unvorstellbare Momente.

Schlüsselwörter

Dilthey Weltanschauung Historisches Bewusstsein Bildphilosophie 

Literatur

  1. Barash, Jeffrey Andrew. 1999. Heidegger und der Historismus. Sinn der Geschichte und Geschichtlichkeit des Sinns. Würzburg: Königshausen und Neumann.Google Scholar
  2. Bollnow, Otto Friedrich. 2017. Diltheys Lehre von den Typen der Weltanschauung. http://www.otto-friedrich-bollnow.de/index.html. Zugegriffen: 2. Febr. 2017.
  3. Dilthey, Wilhelm. 1960a. Traum. Weltanschauungslehre. Abhandlungen zur Philosophie der Philosophie. Gesammelte Schriften, Bd. VIII. Stuttgart: Teubner Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  4. Dilthey, Wilhelm. 1960b. Das Wesen der Philosophie. In Die geistige Welt. Einleitung in die Philosophie des Lebens, (Hrsg.) Wilhelm Dilthey. Hälfte 1, Abhandlungen zur Grundlegung der Geisteswissenschaften, Gesammelte Schriften, Bd. V. Stuttgart: Teubner Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  5. Dilthey, Wilhelm. 1997. Grundlegung der Wissenschaften vom Menschen, der Gesellschaft und der Geschichte. Ausarbeitungen und Entwürfe zum zweiten Band der Einleitung in die Geisteswissenschaften (ca. 1870–1895). Gesammelte Schriften, Bd. XIX. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  6. Rothacker, Erich, Hrsg. 1923. Briefwechsel zwischen Wilhelm Dilthey und Paul Graf Yorck von Wartenburg. 1877–1897. Halle: Niemeyer.Google Scholar
  7. Grimm Jacob, und Grimm Wilhelm. 1971. Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Bd. 28. Leipzig: Hirzel.Google Scholar
  8. Heidegger, Martin. 1925. Wilhelm Diltheys Forschungsarbeit und der gegenwärtige Kampf um eine historische Weltanschauung. 10 Vorträge. (Gehalten in Kassel vom 16.IV.–21.IV.1925). Dilthey-Jahrbuch 4:1986–1987 (Frithjof Rodi Hrsg.).Google Scholar
  9. Heidegger, Martin. 2001. Einleitung in die Philosophie, Bd. 27. Frankfurt a. M.: Klostermann.Google Scholar
  10. Heidegger, Martin. 2004. Der Begriff der Zeit. GA 64. Frankfurt a. M.: Klostermann.Google Scholar
  11. Heidegger, Martin. 2007. Avviamento alla filosofia. In trad. italiana a cura di Maurizio Borghi con la collaborazione di Ivo De Gennaro e Gino Zaccaria, Hrsg. Martin Heidegger. Milano: Marinotti.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Freie Universität BozenBozenItalien

Personalised recommendations