Advertisement

Symmetrieoperationen mit Strecken

  • Serge ZacherEmail author
Chapter
  • 65 Downloads

Zusammenfassung

Meist sind Industrieregelrecken allein aus technologischen Gründen stabil. Jedoch kann eine interne Rückführung einer Strecke zur Instabilität führen. Auch sind zwei oder mehr in Reihe geschalteten I-Glieder instabil. In diesem Kapitel sind instabile Strecken 1. und 2. Ordnung betrachtet bzw. die instabilen P-T1- und P-T2-Glieder. Die Polstellen instabiler Strecken sind positiv und sind gegenüber Polstellen stabiler Strecken an die Imaginärachse der s-Ebene gespiegelt. Es sind also die Symmetrien zwischen stabilen und instabilen Strecken auch in anderen Bereichen, wie Sprungantworten und Bode-Diagramme, zu erwarten. Somit das Ziel dieses Kapitels ist es, die Symmetrien zwischen stabilen und instabilen Strecken zu finden. Das kommt bei den nachfolgenden Kapiteln zum Nutzen, wenn die Stabilität von Regelkreisen mit instabilen Strecken geprüft wird. Auch die Herleitung von Symmetrieoperationen für Standardregler wird damit erleichtert. Zu allen theoretischen Ergebnissen sind Beispiele oder Übungsaufgaben vorgesehen, die mit MATLAB®-Skripten begleitet sind.

Schlüsselwörter

Instabile Systeme Instabile P-T1-Glieder Instabile P-T2-Glieder Gespiegelte Polstellen Bode-Diagramme instabiler Systeme Invertiertes Pendel Magnetschwebekörper 

Literatur

  1. 1.
    Zacher, S. (2003). Duale Regelungstechnik. Berlin: VDE-Verlag.Google Scholar
  2. 2.
    Zacher, S., & Reuter, M. (2017). Regelungstechnik für Ingenieure (15. Aufl.). Wiesbaden: Verlag Springer Vieweg.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Zacher, S. (2017). Übungsbuch Reglungstechnik (6. Aufl.). Wiesbaden: Verlag Springer Vieweg.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Zacher, S. (2016). Regelungstechnik (4. Aufl.). Stuttgart: Verlag Dr. Zacher.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations