Advertisement

„The Missing Link“ zwischen Individuum und Gesellschaft – die Psychoanalyse als politische Wissenschaft

  • Helga KlugEmail author
Open Access
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel soll die Frage beantwortet werden, wie die sozioökonomischen Verhältnisse Eingang in die Theorienbildung der Psychoanalyse der Zwischenkriegszeit gefunden haben. Dabei wird – neben Freud – auf Bernfeld, Fenichel, Fromm und Reich genauer eingegangen, die mit ihren Konzeptionen mein psychoanalytisches Verständnis für die Finanz- und Wirtschaftskrise beeinflusst haben. Von ihnen wurde die Psychoanalyse als Instrument zur Analyse und zum Verständnis gesellschaftlicher und kultureller Phänomene angewandt, so wie es auch Anliegen dieser Arbeit ist.

Copyright information

© Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en) 2020

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de) veröffentlicht, welche die Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist für die oben aufgeführten Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations