Advertisement

Alterssicherungspolitik

  • Marion Möhle
Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Der demografische Wandel schreitet in den Mitgliedsstaaten der EU schnell voran und stellt diese vor die Aufgabe, nachhaltige Alterssicherungssysteme zu gewährleisten.

Schlüsselwörter

Demographischer Wandel Nachhaltige Alterssicherungssysteme Alterslastenquote Aktives Altern Gender Pension Gap Paneuropäisches Privates Pensionsprodukt (PEPP) Lebensarbeitszeit 

Literatur

  1. AGE. (2019). AGE shares concerns on pan-European personal pension product & financial consumer protection. https://www.age-platform.eu/policy-work/news/age-shares-concerns-pan-european-personal-pension-product-financial-consumer. Zugegriffen am 18.12.2019.
  2. Europäische Kommission. (2012). Eine Agenda für angemessene, sichere und nachhaltige Pensionen und Renten. Ein Weißbuch. KOM(2012) 55. Brüssel.Google Scholar
  3. Europäische Kommission. (2017). Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über ein europaweites privates Altersvorsorgeprodukt (PEPP). COM (2017) 343 endgültig. Brüssel.Google Scholar
  4. Europäisches Parlament und Europäischer Rat. (2019). Verordnung über ein Paneuropäisches Privates Pensionsprodukt (PEPP). Brüssel: Amtsblatt der Europäischen Union L 198/1.Google Scholar
  5. Europäische Union. (2017). Interinstitutionelle Proklamation zur europäischen Säule sozialer Rechte. Amtsblatt der Europäischen Union Nr. C 428/09.Google Scholar
  6. European Commission. (2010). Joint report on pensions. Progress and key challenges in the delivery of adequate and sustainable pensions in Europe. Directorate General of Economic and Financial Affairs. Brussels.Google Scholar
  7. European Commission. (2018). The 2018 pension adequacy report: Current and future income adequacy in old age in the EU. Volume I. Luxembourg: Publication Office of the European Union.Google Scholar
  8. European Commission. (2019a). Register of commission expert groups and other similar entities. https://ec.europa.eu/transparency/regexpert/. Zugegriffen am 29.11.2019.
  9. European Commission. (2019b). EU social indicators dataset. https://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=818&langId=en. Zugegriffen am 05.01.2020.
  10. Eurostat. (2019a). Anteil der Bevölkerung im Alter von 65 Jahren und darüber. https://ec.europa.eu/eurostat/tgm/table.do?tab=table&plugin=1&language=de&pcode=tps00028. Zugegriffen am 28.12.2019.
  11. Eurostat. (2019b). Demographische Bilanzen und Indikatoren nach Art der Vorausberechnung. Alterslastenquote 1. Variante (Anteil der Bevölkerung im Alter von 65 Jahren und mehr Jahren bezogen auf die Bevölkerung im Alter zwischen 15 und 64 Jahren). https://appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do?dataset=proj_18ndbi&lang=de. Zugegriffen am 29.12.2019.
  12. Lutz, W., Amran, G., Bélanger, A., Conte, A., Gailey, N., Ghio, D., Grapsa, E., Jensen, K., Loichinger, E., Marois, G., Muttarak, R., Potančoková, M., Sabourin, P., & Stonawski, M. (Hrsg.). (2019). Demographic scenarios for the EU – Migration, population and education. Luxemburg: Publications Office of the European Union.Google Scholar
  13. Meerten, H., & Hooghiemstra, S. N. (2017). PEPP – Towards a harmonized European legislative framework for personal pensions.  https://doi.org/10.2139/ssrn.2993991. Zugegriffen am 24.01.2020.
  14. PensionsEurope. (2019). Europe needs to shift gears in pensions. https://www.pensionseurope.eu/system/files/2019-05-06%20-%20Europe%20needs%20to%20shift%20gears%20in%20pensions.pdf. Zugegriffen am 03.01.2020.
  15. Schulz-Weidner, W. (2018). Langlebigkeit und Erwerbsverlauf. Perspektiven für eine gemeinsame europäische Alterssicherungspolitik. In E. M. Hohnerlein, S. Hennion & O. Kaufmann (Hrsg.), Erwerbsverlauf und sozialer Schutz in Europa (S. 64–83). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  16. Weinert, R. (2009). Die Rolle der Gewerkschaften in der europäischen Sozialpolitik: Was die Offene Methode der Koordinierung bedeutet. Berlin: Edition Sigma.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Marion Möhle
    • 1
  1. 1.Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und PflegeHochschule EsslingenEsslingen am NeckarDeutschland

Personalised recommendations