Advertisement

Altern in Betrieben als Herausforderung von Personalmanagement, Betriebsräten, Tarifparteien und Fachberatungsstellen

  • Sebastian BrandlEmail author
  • Peter Guggemos
  • Ingo Matuschek
Chapter
  • 221 Downloads

Zusammenfassung

Alternde Belegschaften sind in vielen Betrieben Realität und stellen eine erhebliche Herausforderung für Personalmanagement und Organisationsentwicklung dar. Kleinere und mittlere Betriebe mit ihren häufig nur kleinen Personalabteilungen reagieren eher situativ und kaum je strategisch. Dezidiertes Fachwissen und Kenntnisse guter Praxis sind eher selten anzutreffen. Der Beitrag greift dieses Steuerungsproblem auf, stellt Überlegungen zum verbesserten Umgang damit an und gleicht eigene Forschungsbefunde mit wissenschaftsnahen Fachdiskursen im Umkreis der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) ab. Handlungsempfehlungen für ein professionalisiertes Gesundheitsmanagement und spezifische Maßnahmen zum alter(n)sgerechten Arbeiten richten sich an Unternehmen(steile), aber auch an die Tarifvertragsparteien und an Beratungsstellen, die Betriebe auf dem Weg zu einer alter(n)sgerechten Personalpolitik begleiten.

Schlüsselwörter

Alters- und Alternsmanagement Fachkräftesicherung GesundheitsmanagementDemografie-Beratung Betriebsrat und Management 

Literatur

  1. Bellmann, L., Brandl, S., Dummert, S., Guggemos, P., Leber, U. & Matuschek, I. (2018): Altern in Betrieb. Alterung und Alter(n)smanagement in kleineren und mittleren Unternehmen – vom Einzelfall zur professionalisierten Systematik. Study 393 der Hans-Böckler-Stiftung. Düsseldorf.Google Scholar
  2. Brandl, S., Guggemos, P. & Matuschek, I. (2018): Vom Einzelfall zum systematischen Alter(n)smanagement in KMU. In: WSI-Mitteilungen, 71(1), 51–58.Google Scholar
  3. Bröker, A. H. (2017): Wirksamkeiten und Ergänzungspotenziale von kombinierter Gesundheits- und Beschäftigungsförderung. Münster: Lit-Verlag.Google Scholar
  4. Debler, C., Leunig, C., Osterwald, J. & Schlegel, U. (2018): Karriere 50plus – neue Perspektiven schaffen. Erste Ergebnisse einer qualitativen Branchenerhebung. In: WSI-Mitteilungen, 71(1), 59–65.Google Scholar
  5. Hentze, H. & Seniorenvertretung Münster (2010): „Ich gehe jetzt – in eine neue Zukunft!“, Online unter: https://www.fh-muenster.de/wirtschaft/.../hentze/Endfassung_Bericht.pdf.
  6. Hönigsberger, H. (2014): Strategie für die Einführung einer Arbeitskammer in Brandenburg. Konzeptions- und Kommunikationsstudie. Arbeitspapier der Hans-Böckler-Stiftung (300). Düsseldorf.Google Scholar
  7. INQA – Initiative Neue Qualität der Arbeit (Hrsg.) (2016): Kompetenz gewinnt. Wie wir Arbeits-, Wettbewerbs- und Veränderungsfähigkeit fördern können. Drittes Memorandum. INQA Geschäftsstelle c/o Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Berlin. Bearbeiterin: Gräske, Ute.Google Scholar
  8. INQA – Initiative Neue Qualität der Arbeit (Hrsg.) (2011): Altersdifferenzierte und alternsgerechte Betriebs- und Tarifpolitik. Eine Bestandsaufnahme betriebspolitischer und tarifvertraglicher Maßnahmen zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit. Bearbeiter: Freidank, Johannes; Grabbe, Johannes; Kädtler, Jürgen; Tullius, Knut. Dortmund.Google Scholar
  9. Kistler, E. (2008): „Alternsgerechte Erwerbsarbeit“. Ein Überblick über den Stand von Wissenschaft und Praxis. Forschungsmonitoring 7, Hans-Böckler-Stiftung. Düsseldorf.Google Scholar
  10. Matuschek, I., Kleemann, F. & Haipeter, T.: (2018): Industrie 4.0 und die Arbeitsdispositionen der Beschäftigten – Zum Stellenwert der Arbeitenden im Prozess der Digitalisierung. Düsseldorf: FGW. Online unter: http://www.fgw-nrw.de/publikationen/publikationen-des-fgw/publikationen-des-fgw-studien/news/industrie-40-und-die-arbeitsdispositionen-der-beschaeftigten-zum-stellenwert-der-arbeitenden-im-pr.html [15.03.2019].
  11. Tempel, J. & Ilmarinen, J. (2013): Arbeitsleben 2025. Das Haus der Arbeitsfähigkeit im Unternehmen bauen. Hrsg. von Marianne Giesert. Hamburg: VSA-Verlag.Google Scholar
  12. Wellensiek, S. K. & Kleinschmidt, C. (2013): Resilienzförderung in Zeiten ständigen Wandels. Resilienz für Mitarbeiter, Führungskräfte und Unternehmen. Weinheim: Beltz-Verlag.Google Scholar
  13. WSI-Mitteilungen 1/2018: Schwerpunktheft zum Thema „Altern im Betrieb“.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Sebastian Brandl
    • 1
    • 2
    Email author
  • Peter Guggemos
    • 1
    • 2
  • Ingo Matuschek
    • 1
    • 2
  1. 1.Hochschule der Bundesagentur für ArbeitSchwerinDeutschland
  2. 2.Hochschule der Bundesagentur für ArbeitMannheimDeutschland

Personalised recommendations